Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Doldenblütler

  • Kartonierter Einband
  • 120 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 120. Kapitel: Sellerie, Petersilie, Kümmel, Riesen-Bärenklau, Fenchel, Karotte, Echter Koriander, Dill,... Weiterlesen
20%
39.50 CHF 31.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 120. Kapitel: Sellerie, Petersilie, Kümmel, Riesen-Bärenklau, Fenchel, Karotte, Echter Koriander, Dill, Knolliger Kälberkropf, Zuckerwurzel, Pastinak, Anis, Apioideae, Echter Sellerie, Arznei-Engelwurz, Hundspetersilie, Gewöhnlicher Klettenkerbel, Yareta, Meisterwurz, Echter Kerbel, Radhuni, Hasenohren, Engelwurzen, Wilde Möhre, Liebstöckel, Langer Koriander, Feld-Mannstreu, Wiesen-Bärenklau, Kleine Bibernelle, Giersch, Stranddistel, Süßdolde, Sanikel, Indischer Wassernabel, Asant, Flutender Sellerie, Wurzelpetersilie, Riesenfenchel, Große Sterndolde, Gefleckter Schierling, Gemeine Sichelmöhre, Safranrebendolde, Felsen-Hasenohr, Wasserschierling, Bärwurz, Hecken-Kälberkropf, Arakacha, Möhren, Knollenkümmel, Venuskamm, Salz-Hasenohr, Große Bibernelle, Behaarter Kälberkropf, Gold-Kälberkropf, Wiesenkerbel, Schmalblättriger Merk, Kreuzkümmel, Berg-Laserkraut, Brenndolden, Schaftdolde, Rosskümmel, Gewöhnliche Brenndolde, Bischofskraut, Haarstrang, Blaugrüner Faserschirm, Sumpf-Haarstrang, Großer Wasserfenchel, Österreichischer Rippensame, Österreichische Bärenklau, Meerfenchel, Langblättriges Hasenohr, Rundblättriges Hasenohr, Steckenkräuter, Ajowan, Gewöhnliche Wiesensilge, Mitsuba, Möhren-Haftdolde, Elsässer Haarstrang, Kälberkröpfe, Sichelblättriges Hasenohr, Wald-Sanikel, Heilwurz, Kümmelblättrige Silge, Alpen-Mutterwurz, Gewöhnlicher Knollenkümmel, Berg-Haarstrang, Echter Haarstrang, Hirschwurz-Haarstrang, Pferdeeppich, Golpar, Bibernellen, Steppenfenchel, Wasserschierlinge, Wald-Engelwurz, Strahlen-Breitsame, Hahnenfuß-Hasenohr, Alpen-Mannstreu, Nymphendolde, Silaublättrige Brenndolde, Schwarze Bibernelle, Breitblättriges Laserkraut, Borstendolden, Pastinaken, Strahliger Hohlsame, Laserkräuter, Rauhaar-Laserkraut, Hundskerbel, Acker-Klettenkerbel, Glänzendes Laserkraut, Röhriger Wasserfenchel, Apulischer Zirmet, Kleine Sterndolde, Preußisches Laserkraut, Ammi majus, Daucus involucratus, Carum multiflorum, Ferulago thyrsiflora, Daucus guttatus, Daucus broteri, Strauchiges Hasenohr, Opopanax hispidus, Ferulago nodosa. Auszug: Der (gelegentlich auch die) Riesen-Bärenklau (Heracleum mantegazzianum, Syn.: Heracleum giganteum), auch Herkulesstaude oder Herkuleskraut genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Doldenblütler (Apiaceae). Sie ist eine zwei- bis mehrjährige krautige Pflanze. Ursprünglich stammt sie aus dem Kaukasus und ist in Europa und Nordamerika ein Neophyt. Der Riesen-Bärenklau bildet photosensibilisierende Substanzen namens Furanocumarine, die in Kombination mit Sonnenlicht phototoxisch wirken. Berührungen in Verbindung mit Tageslicht können bei Menschen zu schmerzhaften Quaddeln und schwer heilenden Verbrennungserscheinungen (Photodermatitis) führen. Es wird deshalb empfohlen, beim Umgang mit der Pflanze vollständige Schutzkleidung zu tragen, zu der auch ein Gesichtsschutz gehört. Die Herkulesstaude wurde 2008 zur Giftpflanze des Jahres gewählt. Verwechslungsmöglichkeiten bestehen in Mitteleuropa vor allem mit den größeren einheimischen Doldenblütlern Wiesen-Bärenklau (Heracleum sphondylium) und Engelwurz (Wald-Engelwurz, Angelica sylvestris und Arznei-Engelwurz, Angelica archangelica). Der Riesen-Bärenklau wächst als zwei- bis mehrjährig-einmalblühende krautige Pflanze und erreicht oft eine Wuchshöhe von bis zu 3 oder 4 Meter. Die Pflanze ist in der Lage, innerhalb weniger Wochen eine derartige Wuchshöhe auszubilden. Die größte bisher gemessene Pflanze, die ins Guinness-Buch der Rekorde ei...

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 120. Kapitel: Sellerie, Petersilie, Kümmel, Riesen-Bärenklau, Fenchel, Karotte, Echter Koriander, Dill, Knolliger Kälberkropf, Zuckerwurzel, Pastinak, Anis, Apioideae, Echter Sellerie, Arznei-Engelwurz, Hundspetersilie, Gewöhnlicher Klettenkerbel, Yareta, Meisterwurz, Echter Kerbel, Radhuni, Hasenohren, Engelwurzen, Wilde Möhre, Liebstöckel, Langer Koriander, Feld-Mannstreu, Wiesen-Bärenklau, Kleine Bibernelle, Giersch, Stranddistel, Süßdolde, Sanikel, Indischer Wassernabel, Asant, Flutender Sellerie, Wurzelpetersilie, Riesenfenchel, Große Sterndolde, Gefleckter Schierling, Gemeine Sichelmöhre, Safranrebendolde, Felsen-Hasenohr, Wasserschierling, Bärwurz, Hecken-Kälberkropf, Arakacha, Möhren, Knollenkümmel, Venuskamm, Salz-Hasenohr, Große Bibernelle, Behaarter Kälberkropf, Gold-Kälberkropf, Wiesenkerbel, Schmalblättriger Merk, Kreuzkümmel, Berg-Laserkraut, Brenndolden, Schaftdolde, Rosskümmel, Gewöhnliche Brenndolde, Bischofskraut, Haarstrang, Blaugrüner Faserschirm, Sumpf-Haarstrang, Großer Wasserfenchel, Österreichischer Rippensame, Österreichische Bärenklau, Meerfenchel, Langblättriges Hasenohr, Rundblättriges Hasenohr, Steckenkräuter, Ajowan, Gewöhnliche Wiesensilge, Mitsuba, Möhren-Haftdolde, Elsässer Haarstrang, Kälberkröpfe, Sichelblättriges Hasenohr, Wald-Sanikel, Heilwurz, Kümmelblättrige Silge, Alpen-Mutterwurz, Gewöhnlicher Knollenkümmel, Berg-Haarstrang, Echter Haarstrang, Hirschwurz-Haarstrang, Pferdeeppich, Golpar, Bibernellen, Steppenfenchel, Wasserschierlinge, Wald-Engelwurz, Strahlen-Breitsame, Hahnenfuß-Hasenohr, Alpen-Mannstreu, Nymphendolde, Silaublättrige Brenndolde, Schwarze Bibernelle, Breitblättriges Laserkraut, Borstendolden, Pastinaken, Strahliger Hohlsame, Laserkräuter, Rauhaar-Laserkraut, Hundskerbel, Acker-Klettenkerbel, Glänzendes Laserkraut, Röhriger Wasserfenchel, Apulischer Zirmet, Kleine Sterndolde, Preußisches Laserkraut, Ammi majus, Daucus involucratus, Carum multiflorum, Ferulago thyrsiflora, Daucus guttatus, Daucus broteri, Strauchiges Hasenohr, Opopanax hispidus, Ferulago nodosa. Auszug: Der (gelegentlich auch die) Riesen-Bärenklau (Heracleum mantegazzianum, Syn.: Heracleum giganteum), auch Herkulesstaude oder Herkuleskraut genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Doldenblütler (Apiaceae). Sie ist eine zwei- bis mehrjährige krautige Pflanze. Ursprünglich stammt sie aus dem Kaukasus und ist in Europa und Nordamerika ein Neophyt. Der Riesen-Bärenklau bildet photosensibilisierende Substanzen namens Furanocumarine, die in Kombination mit Sonnenlicht phototoxisch wirken. Berührungen in Verbindung mit Tageslicht können bei Menschen zu schmerzhaften Quaddeln und schwer heilenden Verbrennungserscheinungen (Photodermatitis) führen. Es wird deshalb empfohlen, beim Umgang mit der Pflanze vollständige Schutzkleidung zu tragen, zu der auch ein Gesichtsschutz gehört. Die Herkulesstaude wurde 2008 zur Giftpflanze des Jahres gewählt. Verwechslungsmöglichkeiten bestehen in Mitteleuropa vor allem mit den größeren einheimischen Doldenblütlern Wiesen-Bärenklau (Heracleum sphondylium) und Engelwurz (Wald-Engelwurz, Angelica sylvestris und Arznei-Engelwurz, Angelica archangelica). Der Riesen-Bärenklau wächst als zwei- bis mehrjährig-einmalblühende krautige Pflanze und erreicht oft eine Wuchshöhe von bis zu 3 oder 4 Meter. Die Pflanze ist in der Lage, innerhalb weniger Wochen eine derartige Wuchshöhe auszubilden. Die größte bisher gemessene Pflanze, die ins Guinness-Buch der Rekorde ei...

Produktinformationen

Titel: Doldenblütler
Untertitel: Sellerie, Petersilie, Kümmel, Riesen-Bärenklau, Fenchel, Karotte, Echter Koriander, Dill, Knolliger Kälberkropf, Zuckerwurzel, Pastinak, Anis, Apioideae, Echter Sellerie, Arznei-Engelwurz, Hundspetersilie, Gewöhnlicher Klettenkerbel
Editor:
EAN: 9781158939350
ISBN: 978-1-158-93935-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 120
Gewicht: 247g
Größe: H247mm x B189mm x T12mm
Jahr: 2011