Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Robotermärchen

  • Kartonierter Einband
  • 148 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(30) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(13)
(7)
(9)
(1)
(0)
powered by 
Als Klebäugler, Teignasen und Bleichlinge treten die Menschen in diesen futuristischen Märchen, die vorgeblich Roboter für Roboter... Weiterlesen
20%
13.90 CHF 11.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 5 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Als Klebäugler, Teignasen und Bleichlinge treten die Menschen in diesen futuristischen Märchen, die vorgeblich Roboter für Roboter geschrieben haben, in Erscheinung. Unsere metallenen und kristallischen Brüder haben das Joch des Menschen abgeschüttelt und sind in den Kosmos entfleucht. Die schrecklichsten unter ihren ergötzlichen und feinsinnigen Märchen und Mythen handeln von Kämpfen mit dem entsetzlichen Bleichling, einem Ungeheuer, das durch seinen bloßen Anblick jeden anständigen Roboter zum Rosten bringen kann.

Autorentext
Stanisaw Lem wurde am 12. September 1921 in Lwów (Lemberg) geboren, lebte zuletzt in Krakau, wo er am 27. März 2006 starb. Er studierte von 1939 bis 1941 Medizin. Während des Zweiten Weltkrieges musste er sein Studium unterbrechen und arbeitete als Automechaniker. Von 1945 bis 1948 setze er sein Medizinstudium fort, nach dem Absolutorium erwarb Lem jedoch nicht den Doktorgrad und übte den Arztberuf nicht aus. Er übersetzte Fachliteratur aus dem Russischen und ab den fünfziger Jahren arbeitete Lem als freier Schriftsteller in Krákow. Er wandte sich früh dem Genre Science-fiction zu, schrieb aber auch gewichtige theoretische Abhandlungen und Essays zu Kybernetik, Literaturtheorie und Futurologie. Stanisaw Lem zählt heute zu den erfolgreichsten Autoren Polens. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet, verfilmt und in 57 Sprachen übersetzt.

Klappentext

Unsere metallenen und kristallischen Brüder haben das Joch des Menschen abgeschüttelt und sind in den Kosmos entfleucht. Dort verbreiten sie ihre raffiniert ausgesponnenen Lügenmärchen vom Wunderbaren und Kuriosen, das sich in den Zwischensternländern findet. Mit Wortwitz und sprachlicher Virtuosität erzählen sie darin auch von ihren alten Unterdrückern, den Klebäuglern und Teignasen, und von ihren Kämpfen mit dem entsetzlichen Bleichling, einem Ungeheuer, das durch seinen bloßen Anblick jeden anständigen Roboter zum Rosten bringen kann.



Inhalt

Dre Elektritter - Die Uranohren - Erg Selbsterreg überwindet den Bleichling - Die Schätze des Königs Biskalar - Zwei Ungeheuer - Der Weiße Tod - Wie Winzlieb und Gigelanz die Nebelflucht auslösten - Das Märchen von der Rechenmaschine, die gegen den Drachen kämpfte - Die Räte des Königs Hydrops - Der Freund des Automatthias - König Globares und die Weisen - Das Märchen vom König Murdas - Zifferotikon

Produktinformationen

Titel: Robotermärchen
Untertitel: suhrkamp taschenbuch 4136
Autor:
Übersetzer:
Illustrator:
Editor:
EAN: 9783518461365
ISBN: 978-3-518-46136-5
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Suhrkamp
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Science-Fiction & Fantasy
Anzahl Seiten: 148
Größe: H19mm
Jahr: 2009
Auflage: 2. A.
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "suhrkamp taschenbuch"

Band 4136
Sie sind hier.