Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ein unmögliches Angebot

  • Kartonierter Einband
  • 325 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(9) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(5)
(4)
(0)
(0)
powered by 
In der jüdischen Gemeinde in Melbourne bleibt nichts verborgen, Jeder kennt jeden, jeder wird beobachtet alles wird kommentiert. U... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In der jüdischen Gemeinde in Melbourne bleibt nichts verborgen, Jeder kennt jeden, jeder wird beobachtet alles wird kommentiert. Und eines verbindet sie alle: Ihre Eltern haben den Holocaust überlebt. Und sie leiden am "Trauma der zweiten Generation". Sie essen zuviel oder zuwenig, sind traurig ohne Grund, haben Angst, allein auf die Straße zu gehen. Und sind gierig nach dem Leben. Sex spielt eine große Rolle in diesem Roman, und Lily Brett erzählt mutig und unverblümt. Ruthie Brot macht sich Sorgen um ihren Vater Moishe, der seiner verstorbenen Frau nachtrauert. Doch dann taucht plötzlich ein "chinesisches Mädchen" auf, und Moishe überrascht seine Tochter mit neuem Lebenswillen. Ruthie, von ihrem Ehemann Eddie vernachlässigt, beginnt eine Affäre mit Abe Lipshitz, dem Liebhaber ihrer Freundin. Auch Harry, der Ehemann von Eddies Schwester Susan, hat eine Affäre. Er ist in Diane verliebt, bis er plötzlich feststellt, daß es Susan und nicht Diane ist, die es ihm ermöglicht, mit seiner Vergangenheit zu leben.

Autorentext
Lily Brett wurde 1946 in Deutschland geboren. Ihre Eltern heirateten im Ghetto von Lodz, wurden im KZ Auschwitz getrennt und fanden einander erst nach zwölf Monaten wieder. 1948 wanderte die Familie nach Brunswick in Australien aus. Mit neunzehn Jahren begann Lily Brett für eine australische Rockmusik-Zeitschrift zu schreiben. Sie interviewte und porträtierte zahlreiche Stars wie Jimi Hendrix oder Mick Jagger. Heute lebt die Autorin in New York. In regelmäßigen Kolumnen der Wochenzeitung DIE ZEIT hat Lily Brett diese Stadt porträtiert. Sie ist mit dem Maler David Rankin verheiratet und hat drei Kinder.

Brigitte Heinrich, geboren 1957 am Bodensee, lebt nach Verlagstätigkeit in mehreren Häusern heute als Übersetzerin, Lektorin und Herausgeberin in Frankfurt am Main.

Melanie Walz, geboren 1953 in Essen, wurde 1999 mit dem Zuger Übersetzer-Stipendium und 2001 mit dem Heinrich-Maria-Ledig-Rowohlt-Preis ausgezeichnet. Sie hat u. a. Lily Brett, A. S. Byatt, John Cowper-Powis, Charles Dickens, Lawrence Norfolk und Marcel Proust übersetzt.

Produktinformationen

Titel: Ein unmögliches Angebot
Untertitel: Roman
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783518459553
ISBN: 978-3-518-45955-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 325
Gewicht: 314g
Größe: H189mm x B118mm x T21mm
Jahr: 2007
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "suhrkamp taschenbuch"