Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gleichberechtigung und Gleichwertigkeit?

  • Fester Einband
  • 297 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diese Arbeit beschäftigt sich damit, wie sich die jüdische Wohlfahrt während der Weimarer Republik veränderte, dadurch, dass es du... Weiterlesen
20%
87.00 CHF 69.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diese Arbeit beschäftigt sich damit, wie sich die jüdische Wohlfahrt während der Weimarer Republik veränderte, dadurch, dass es durch die Weimarer Reichsverfassung eine rechtliche Gleichstellung gab. Untersucht wurden alle Fürsorgegebiete und das Zusammenspiel zwischen der staatlichen Wohlfahrt und der privaten Wohltätigkeit in Berlin.

Wohltätigkeit, Wohlfahrt und Fürsorge sind Begriffe, die im Judentum eine bedeutende und zentrale Rolle spiel(t)en, da sie das umschreiben, was sich als konstitutiv für die jüdische Gemeinschaft erwies: eine traditionell gewachsene Unterstützungspflicht von Menschen für Menschen - in jeder Lebenssituation - von der Geburt bis zum Tod. Diese Spannweite jüdischer Wohltätigkeit ist der Untersuchungsgegenstand dieses Buches. Es wird gezeigt, wie sich das wohltätige Arbeiten in den jüdischen Gemeinden, speziell in der Berliner Gemeinde, in den 1920er und beginnenden 1930er Jahren entwickelte, als, basierend auf der Weimarer Reichsverfassung und diversen Wohlfahrtsgesetzen, Begriffe wie Gleichberechtigung und Gleichwertigkeit für die deutschen Juden eine neue Signifikanz bekamen.

Autorentext

Simona Lavaud studierte Geschichte, Germanistik und Pädagogik an der Universität Kassel. Sie war Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Kassel und Stipendiatin des Leo Baeck Fellowship-Programms. Zurzeit arbeitet sie als Studienrätin an einer gymnasialen Oberstufe.



Inhalt

Inhalt: Jüdische Gemeinde Berlin - Wohlfahrt in der Weimarer Republik - Jüdische Vereine - Ostjudenproblematik - Wohlfahrtsgesetzgebung - Inflation und Weltwirtschaftskrise - Modernisierung der Fürsorge - Bevölkerungspolitik - Gleichstellung durch die Weimarer Verfassung - Allumfassende Wohlfahrt von der Geburt bis zum Tod.

Produktinformationen

Titel: Gleichberechtigung und Gleichwertigkeit?
Untertitel: Jüdische Wohlfahrt in der Weimarer Republik zwischen privaten Initiativen und öffentlichem Engagement am Beispiel der Berliner Gemeinde
Autor:
EAN: 9783631658475
ISBN: 978-3-631-65847-5
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 297
Gewicht: 503g
Größe: H216mm x B153mm x T21mm
Jahr: 2014
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Zivilisationen und Geschichte / Civilizations and History / Civilisati"