Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Max Frisch: Homo faber. Szenenanalyse und Charakterisierung

Mimy Le
  • Kartonierter Einband
  • 12 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Referat / Aufsatz (Schule) aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, Note: 0,7, , Sprache: Deutsch, Abstract: I... Weiterlesen
20%
9.90 CHF 7.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Referat / Aufsatz (Schule) aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, Note: 0,7, , Sprache: Deutsch, Abstract: In Max Frischs Roman "Homo faber - Ein Bericht" aus dem Jahr 1957 berichtet der Protagonist Walter Faber aus seinem Leben und von Ereignissen, die sein fest bestehendes technisches und rationales Weltbild ins Wanken bringen und so neue Identitätsfragen aufwerfen. Der schweizerische SChriftsteller Max Frisch, der schon in anderen Werken wie "Andorra" oder "Stiller" dieser Identitätsfrage nachgeht, thematisiert auch hier das Gegenüberstehen der Identität und dem Selbstbild, dem Wlter Faber gerecht werden will.

Produktinformationen

Titel: Max Frisch: Homo faber. Szenenanalyse und Charakterisierung
Untertitel: Textstelle: S. 96 ("In Paris versuchte ich sofort...") - S. 98 ("Ich hatte andres im Kopf...")
Autor:
Mimy Le
EAN: 9783656722144
ISBN: 978-3-656-72214-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Sekundärliteratur & Lektürehilfen
Anzahl Seiten: 12
Gewicht: 34g
Größe: H211mm x B4mm x T15mm
Jahr: 2014
Auflage: 1. Auflage