📚 Heute ist Welttag des Buches! Zur Feier gibt's zahlreiche Lesepakete zu gewinnen 📚 Auf zur Verlosung 📚
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Medienpsychologie

  • Kartonierter Einband
  • 608 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Telefonieren, fernsehen, surfen: Der kompetente, wohl dosierte Umgang mit den Medien ist für uns nicht immer einfach. Die Medienps... Weiterlesen
20%
88.00 CHF 70.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 6 bis 7 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Telefonieren, fernsehen, surfen: Der kompetente, wohl dosierte Umgang mit den Medien ist für uns nicht immer einfach. Die Medienpsychologie - ein noch junges Fachgebiet - erforscht die spannenden Phänomene der Mediennutzung und -wirkung...


Ein Leben ohne Medien? - Das können wir uns nicht mehr vorstellen. Ob zur Information, Kommunikation oder Unterhaltung, wir greifen tagtäglich auf die verschiedensten Medien zurück, vom privaten Telefongespräch über den Fernsehkonsum bis hin zu reinen Medienarbeitsplätzen.

Die Medienpsychologie beschäftigt sich mit spannenden und gesellschaftlich wichtigen Themen, z.B. dem Zusammenhang von Medien und Gewalt oder der Auswirkung von Talkshows. Aber auch Mobilkommunikation, Massenmedien und Massenkommunikation, die Rolle der Medien für die Demokratie, das Lehren und Lernen mit Multimedia und Internet sind Themen der Medienpsychologie - und damit auch dieses Lehrbuchs.

  • Renommierte Autoren stellen das Fachgebiet anschaulich vor
  • Didaktik zum Lernen und Verstehen: Trailer, Kapitelzusammenfassungen, Prüfungsfragen und -antworten
  • Interaktive Lernwebsite unter www.lehrbuch-psychologie.de


Klappentext

Ein Leben ohne Medien? - Das können wir uns kaum noch vorstellen. Ob zur Information, Kommunikation oder Unterhaltung, wir greifen tagtäglich auf die verschiedensten Medien zurück, vom privaten Telefongespräch über den Fernsehkonsum bis hin zu reinen Medienarbeitsplätzen. Doch der kompetente Umgang mit Medien ist nicht immer einfach, - psychologische Forschung ist gefragt, wenn es um Mediennutzung und Medienwirkung geht. Die Medienpsychologie beschäftigt sich dabei mit spannenden und gesellschaftlich wichtigen Themen, z.B. dem Zusammenhang von Medien und Gewalt oder der Auswirkung von Talkshows. Aber auch Mobilkommunikation, Massenmedien und Massenkommunikation, die Rolle der Medien für die Demokratie, das Lehren und Lernen mit Multimedia und Internet sind Themen der Medienpsychologie - und damit auch dieses Lehrbuchs.



Zusammenfassung
"Dieser voluminöse Band führt umfangreich, kompetent und didaktisch aufbereitet in die Gesamtproblematik Medienpsychologie ein." - www.lehrerbibliothek.de, 22.08.2008
"Bei der Lektüre hat dem Rezensenten besonders die gelungene Aufmachung des Buches mit seinen über 600 Seiten imponiert. Er erinnerte sich dabei an die unübersehbar textdominierte Gestaltung akademischer Lehrbücher zu seinen Studienzeiten, die meist mühsam zu erarbeitende, trockene Inhalten voll wissenschaftlicher Genauigkeit und Sachlichkeit enthielten. Dies soll nicht heißen, dass das hier besprochene Buch vom "wissenschaftlichen Pfad der Tugend" hinsichtlich Präzision der Darstellung oder reichlich Bezug auf wissenschaftliche Quellen/Primärtexte abweichen würde. Aber alle beteiligten Autoren sind sichtbar bemüht, das Gesagte möglichst gut verständlich und Leser-orientiert zu vermitteln. Unterstützt wird dies außerdem durch den Mehrfarbdruck, eine didaktisch gelungene Strukturierung sowie viele prägnante Bilder/ Illustrationen/ Cartoons etc. sowie Textboxen. Somit wird erfolgreich ein Interesse an diesem facettenreichen Fach geweckt, das zum Weiterlesen und tiefer gehender Auseinandersetzung mit den Inhalten animiert. Nicht jeder MWonline-Nutzer wird vermutlich tagtäglich mit Fragen zur Medienpsychologie konfrontiert sein (daher "nur" zwei Sterne als Bewertung). Aber diejenigen, die sich dafür interessieren, Studierende sowieso, erhalten für 35,-- EUR einen echten "Freund" im Bücherregal, der zu vielen zeitgemäßen Fragen rund um das Thema "Medien" praxisrelevantes Wissen bereit hält." - www.mwonline.de, 05.10.2008


Inhalt
I. Grundlagen (1 Forschungsmethoden der Medienpsychologie; 2 Entwicklung der Medien; 3 Medienpsychologie aus dem Blickfeld anderer Disziplinen). II. Mediennutzung und Medienwirkung (4 Medienwahlverhalten; 5 Kognitive Medienwirkungen; 6 Medien und Emotionen; 7 Gewalt in den Medien; 8 Medienvermittelte Kommunikation; 9 Mobilkommunikation; 10 Modelle und Evaluation der Werbewirkung). III. Medien und Gesellschaft (11 Medienwirtschaft; 12 Die Rolle der Medien für die Demokratie; 13 Medien-vermittelte Stereotype und Vorurteile; 14 Public Relations/Öffentlichkeitsarbeit). IV. Mediensozialisation (15 Mediensozialisation und Medienkompetenz; 16 Mediennutzung und Medienwirkung bei Kindern und Jugendlichen). V. Gestaltung von Medien und Medieninhalten (17 Medienkonzeption ; 18 Softwareergonomie und Usability). VI. Beispiele für den Einsatz von Medien im psychologischen Alltag (19 Electronic Human Resource Managment (E-HRM): Personalarbeit mit netzbasierten Medien; 20 Lehren und Lernen mit Multimedia und Internet; 21 Bedeutung der Medien für klinisch-psychologische Interventionen). VII. Ausblick (23 Medien und Medienangebote der Zukunft; 24 Medienethik; 25 Psychologie in den Medien)

Produktinformationen

Titel: Medienpsychologie
Untertitel: Springer-Lehrbuch
Editor:
EAN: 9783540468943
ISBN: 978-3-540-46894-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer-Verlag GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 608
Gewicht: 1408g
Größe: H244mm x B196mm x T33mm
Jahr: 2008
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Springer-Lehrbuch"