Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die interkantonale Konferenz- ein Mittel der Kantone zur Zusammenarbeit auf Regierungsebene

  • Kartonierter Einband
  • 196 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die interkantonalen Konferenzen bilden zusammen mit den Konkordaten den wesentlichen Aspekt des horizontalen kooperativen Föderali... Weiterlesen
20%
67.00 CHF 53.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 2 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die interkantonalen Konferenzen bilden zusammen mit den Konkordaten den wesentlichen Aspekt des horizontalen kooperativen Föderalismus. Ihre Anzahl und Bedeutung hat in jüngster Zeit stetig zugenommen. Trotzdem wurden sie bisher - anders als die Konkordate - von der Wissenschaft kaum beachtet. Dieses Werk arbeitet die Geschichte der Konferenzen auf, ordnet ihre Rechtsnatur ein und gibt einen umfassenden Überblick über die aktuell bestehenden Konferenzen. Der erste Teil der Arbeit beschreibt das allgemeine Wesen des untersuchten Instituts. Der zweite, zentrale Teil diskutiert die Konferenzen im Einzelnen: Entstehungsgeschichte, Zweck, Rechtsform und Sitz, Mitglieder und Organe, das Wirken, die Finanzen sowie die Auflösung sind detailliert beschrieben. Im dritten Teil werden Perspektiven und praktische Probleme angesprochen, so insbesondere die eklatanten Demokratie- und Kontrolldefizite. In der Praxis hilfreich sind die sorgfältig erhobenen Materialien, welche unter www.konferenzen.ch im Internet zur Verfügung stehen.

Produktinformationen

Titel: Die interkantonale Konferenz- ein Mittel der Kantone zur Zusammenarbeit auf Regierungsebene
Autor:
EAN: 9783727204678
ISBN: 978-3-7272-0467-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Stämpfli Verlag
Genre: Öffentliches Recht
Anzahl Seiten: 196
Gewicht: 333g
Größe: H229mm x B156mm x T14mm
Jahr: 2006
Auflage: 1., Aufl.

Weitere Produkte aus der Reihe "Abhandlungen zum schweizerischen Recht ASR"