Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Briefe

  • Kartonierter Einband
  • 176 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)
powered by 
Ein anderer, ein verletzlicherer Beethoven offenbart sich hier, in den allzu menschlichen Briefen eines Genies.»Mein Engel, mein a... Weiterlesen
20%
16.00 CHF 12.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Ein anderer, ein verletzlicherer Beethoven offenbart sich hier, in den allzu menschlichen Briefen eines Genies.

»Mein Engel, mein alles, mein Ich! Kann unsre Liebe anders bestehn als durch Aufopferungen, durch nicht alles verlangen, kannst Du es ändern, daß Du nicht gantz mein, ich nicht ganz dein bin? Die Brust ist voll, Dir viel zu sagen - ach - es gibt Momente, wo ich finde, daß die Sprache noch gar nichts ist. Bleibe mein treuer, eintziger Schatz, mein alles, wie ich Dir; das übrige müssen die Götter schicken, was für uns sejn muß und sejn soll.« Dieser Brief an die Unsterbliche Geliebte wurde nach Beethovens Tod im Geheimfach seiner Kassette gefunden und offenbart die persönliche Seite des weltberühmten Komponisten. Was Beethoven bewegte und was er vor der Welt geheimhielt, hat er seinen besten Freunden in Briefen anvertraut.

Autorentext
Ludwig van Beethoven, geboren am 17.12.1770 in Bonn, kommt in einer Bonner Musikerfamilie zur Welt. Nach Lehrjahren bei verschiedenen Musikern kann Beethoven mit finanzieller Hilfe von Freunden nach Wien übersiedeln, dem damaligen Zentrum der musikalischen Welt. Das Improvisationstalent des jungen Pianisten und seine Kompositionen finden dort Beifall. Doch die unglücklichen Beziehungen zu Frauen und sein stolzer und komplizierter Charakter machen ihm das Leben schwer. In dieser Zeit beginnen Beethovens Ohrenbeschwerden, die ihn nach und nach taub werden lassen. Beethoven führt eine umfangreiche Korrespondenz. In diesen Briefen, die durch poetische Sprache und große Ehrlichkeit bestechen, offenbart er seinen besten Freunden seine Verzweiflung und Ruhelosigkeit. Der inzwischen weltberühmte Komponist stirbt 1827 an einer Leberzirrhose.

Klappentext

"My angel, my everything, my self! Is there any other way for our love to survive except through sacrifice, through not asking for anything? Can you change the fact that you are not completely mine, that I am not completely yours? My breast is full. There is so much I want to say - oh, there are moments when I think that language is nothing. Go on being my true and only darling, my everything, as I will go on being yours; we must leave it to the gods to decide what is best for us and what is to be." Ludwig van Beethoven

Produktinformationen

Titel: Briefe
Editor:
Autor:
EAN: 9783257231212
ISBN: 978-3-257-23121-2
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Diogenes
Herausgeber: Diogenes
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 176
Gewicht: g
Größe: H180mm x B113mm
Jahr: 1999
Auflage: 3. A.
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "detebe"

Band 23121
Sie sind hier.