Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Ignatius von Loyola und die Pädagogik der Jesuiten

  • Fester Einband
  • 489 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ignatius von Loyola entfaltet in seinen "Geistlichen Übungen" (Exerzitien) eine Vorgehensweise, die das Menschenbild und... Weiterlesen
20%
111.00 CHF 88.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Ignatius von Loyola entfaltet in seinen "Geistlichen Übungen" (Exerzitien) eine Vorgehensweise, die das Menschenbild und die Lehrmethoden der (Hoch-)Schulen des Jesuitenordens prägt. Dieser Sammelband schildert diese Pädagogik in ihrem Ursprung und ihrer Geschichte und informiert über Literatur, Medien und Adressen von Jesuitenschulen.


Ignatius (ursprünglich Íñigo) de Loyola wurde 1491 im Baskenland geboren. Nach einem Bekehrungserlebnis 1521 studierte er in Paris Theologie und gründete 1540 mit sechs Gefährten die "Gesellschaft Jesu". Ignatius von Loyola entfaltet in seinen "Geistlichen Übungen" (Exerzitien) eine Vorgehensweise, die das Menschenbild und die Lehrmethoden der (Hoch-)Schulen des Jesuitenordens prägt. Bis zu seinem Tod 1556 wurden über 30 Jesuitenschulen gegründet, bis 1750 gab es bereits 670 Jesuiten-Kollegien. Die Artikel dieses Bandes schildern diese Entwicklung und informieren über Literatur, Medien und Adressen von Jesuitenschulen und -hochschulen.


Autorentext

Rüdiger Funiok studierte nach seinem Eintritt in den Jesuitenorden Philosophie, Pädagogik und Theologie in Pullach bei München, Nürnberg und Frankfurt am Main. Er wurde in Pädagogik an der Universität München promoviert und habilitierte in Pädagogik an der Universität Regensburg. Er ist Professor für Pädagogik und Kommunikationswissenschaft an der Hochschule für Philosophie München. Rüdiger Funiok war Leiter des Instituts für Kommunikation und Medien (IKM), später Institut für Kommunikationswissenschaft und Erwachsenenpädagogik (IKE).

Harald Schöndorf studierte nach seinem Eintritt in den Jesuitenorden Philosophie und Theologie in Pullach, Würzburg, Lyon, Tübingen und München. Er wurde in Philosophie an der Universität München promoviert und habilitierte in Philosophie an der Hochschule für Philosophie in München. Er war Professor für Erkenntnislehre und Geschichte der Philosophie an der Hochschule für Philosophie in München.



Inhalt

Ignatius von Loyola - Die «Geistlichen Übungen» (Exerzitien) - Die Schulen und Kollegien der Jesuiten - Die «Ratio studiorum» (Studienordnung) - Das Jesuitentheater - Gemeinschaften in jesuitischem Geist - Auszüge aus Dokumenten - Zahlen, Fakten, Adressen, Bibliographisches

Produktinformationen

Titel: Ignatius von Loyola und die Pädagogik der Jesuiten
Untertitel: Ein Modell für Schule und Persönlichkeitsbildung
Editor:
EAN: 9783631729359
ISBN: 978-3-631-72935-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 489
Gewicht: 732g
Größe: H219mm x B156mm x T34mm
Jahr: 2017
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Erziehungskonzeptionen und Praxis"