Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wolf unter Wölfen

  • Kartonierter Einband
  • 1243 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Am Morgen eines stickigen, schwülen Sommertages im Jahr 1923 erwacht ein junges Paar in einer Berliner Hinterhofwohnung. 24 Stunde... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Am Morgen eines stickigen, schwülen Sommertages im Jahr 1923 erwacht ein junges Paar in einer Berliner Hinterhofwohnung. 24 Stunden später befindet sich Petra Ledig im Polizeigefängnis am Alexanderplatz und ihr Freund, der Glücksspieler Wolfgang Pagel, mit seinen beiden ehemaligen Kriegskameraden Prackwitz und Studmann im Zug auf einer Reise ostwärts, zum Rittergut Neulohe. - Wie nebenbei erzählt Fallada von beeindruckenden Schicksalen, bunten Gestalten und unverwechselbaren Inflationsexistenzen, er entwirft ein gesellschaftliches Panorama, für das die gesamte deutsche Gesellschaft Modell stand: ostelbischer Landadel, Berliner Kleinbürger, Offiziere, Spekulanten, Prostituierte, Spieler, Süchtige und Schieber. Das literarische Dokument einer aus den Fugen geratenen Zeit.

Der große Epochenroman Auf dem Höhepunkt der Inflation: Drei ehemalige Soldaten versuchen im hektischen Berlin und auf dem Rittergut Neulohe trotz rasender Geldentwertung ihr Schicksal in die Hand zu nehmen. - Hans Fallada hat den Roman über die Schrecken der Inflation geschrieben, eine epische Chronik jener dramatischen Zeit, in der viele ihr Glück suchten, aber nur wenige es fanden. "Eine raffinierte Reportage, bestechend in ihrer Schilderung menschlicher Abgründigkeiten." Der Spiegel

Autorentext
Rudolf Ditzen alias HANS FALLADA (1893 Greifswald 1947 Berlin), zwischen 1915 und 1925 Rendant auf Rittergütern, Hofinspektor, Buchhalter, zwischen 1928 und 1931 Adressenschreiber, Annoncensammler, Verlagsangestellter, 1920 Roman-Debüt mit »Der junge Goedeschal«. Der vielfach übersetzte Roman »Kleiner Mann was nun?« (1932) macht Fallada weltbekannt. Sein letztes Buch, »Jeder stirbt für sich allein« (1947), avancierte rund sechzig Jahre nach Erscheinen zum internationalen Bestseller. Weitere Werke u. a.: »Bauern, Bonzen und Bomben« (1931), »Wer einmal aus dem Blechnapf frißt« (1934), »Wolf unter Wölfen« (1937), »Der eiserne Gustav« (1938).

Klappentext

Der große Epochenroman

Auf dem Höhepunkt der Inflation: Drei ehemalige Soldaten versuchen im hektischen Berlin und auf dem Rittergut Neulohe trotz rasender Geldentwertung ihr Schicksal in die Hand zu nehmen. - Hans Fallada hat den Roman über die Schrecken der Inflation geschrieben, eine epische Chronik jener dramatischen Zeit, in der viele ihr Glück suchten, aber nur wenige es fanden.

»Eine raffinierte Reportage, bestechend in ihrer Schilderung menschlicher Abgründigkeiten.« Der Spiegel

Produktinformationen

Titel: Wolf unter Wölfen
Untertitel: Roman
Autor:
EAN: 9783746627434
ISBN: 978-3-7466-2743-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Aufbau Taschenb.
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 1243
Gewicht: 679g
Größe: H190mm x B116mm x T53mm
Veröffentlichung: 12.07.2011
Jahr: 2011
Auflage: 3. Aufl.
Land: DE