Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Lied der Einsamkeit

  • Fester Einband
  • 180 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Leben und Werk von Gustave Roud (1897-1978) hat nichts Spektakuläres an sich: Er wohnte zeitlebens auf dem Hof der Familie in ... Weiterlesen
20%
35.50 CHF 28.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das Leben und Werk von Gustave Roud (1897-1978) hat nichts Spektakuläres an sich: Er wohnte zeitlebens auf dem Hof der Familie in Carrouge (Kanton Waadt), wo er in einer poetisch dichten, musikalischen Prosa seine melancholi schen Wanderungen im Wechsel der Jahreszeiten durch die Landschaft des Haut Jorat festhielt. Roud war ein wichtiger Vertreter einer Dichtung der Introspektion und tat sich ausserdem als Übersetzer deutscher Dichter (No valis, Trakl, Hölderlin, Rilke) hervor, die ihn stark geprägt haben. Heute hat das Werk des von seinen Zeitgenossen verehrten Poeten über die Grenzen der Westschweiz hinaus breite Anerkennung gefunden. Anerkannt ist inzwischen auch sein fotografisches Werk, und Roud gilt als einer der wichtigsten europäischen Schriftsteller -Foto grafen in den Jahren zwischen den Weltkriegen.

Autorentext

Gustave Roud, 1897 in Saint-Lgier geboren, gestorben 1976 in Carrouge (VD). Studium der Geisteswissenschaften an der Universität Lausanne. Roud lebte von Übersetzungen und der Mitarbeit an zahlreichen Westschweizer Zeitschriften. Er war Redaktionssekretär der vom Verleger Henry-Louis Mermod geleiteten Wochenschrift Aujourd'hui, 1936 bis 1966 Verlagslektor bei der Guilde du Livre. Zu Lebzeiten erschienen etwa ein Dutzend Bücher und Briefeditionen.



Zusammenfassung
Das Leben und Werk von Gustave Roud (18971978) hat nichts Spektakuläres an sich: Er wohnte zeitlebens auf dem Hof der Familie in Carrouge (Kanton Waadt), wo er in einer poetisch dichten, musikalischen Prosa seine melancholi­schen Wanderungen im Wechsel der Jahreszeiten durch die Landschaft des Haut Jorat festhielt. Roud war ein wichtiger Vertreter einer Dichtung der Introspektion und tat sich ausserdem als Übersetzer deutscher Dichter (No­valis, Trakl, Hölderlin, Rilke) hervor, die ihn stark geprägt haben. Heute hat das Werk des von seinen Zeitgenossen verehrten Poeten über die Grenzen der Westschweiz hinaus breite Anerkennung gefunden. Anerkannt ist inzwischen auch sein fotografisches Werk, und Roud gilt als einer der wichtigsten europäischen Schriftsteller­-Foto­grafen in den Jahren zwischen den Weltkriegen.

Produktinformationen

Titel: Lied der Einsamkeit
Untertitel: Prosadichtungen und Fotografien
Vorwort von:
Autor:
Schöpfer:
Übersetzer:
EAN: 9783857918414
ISBN: 978-3-85791-841-4
Format: Fester Einband
Herausgeber: Limmat
Genre: Lyrik & Dramatik
Anzahl Seiten: 180
Gewicht: 369g
Größe: H212mm x B139mm x T18mm
Veröffentlichung: 15.12.2017
Jahr: 2017