Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Nietzsches Kunst des Überschreitens: eine Provokation

  • Fester Einband
  • 188 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Kunst als Kristallisationspunkt von Nietzsches DenkenIn der Auseinandersetzung mit Nietzsches Philosophie ist die Kunst in den Mit... Weiterlesen
20%
63.00 CHF 50.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Kunst als Kristallisationspunkt von Nietzsches Denken

In der Auseinandersetzung mit Nietzsches Philosophie ist die Kunst in den Mittelpunkt gerückt. Für Nietzsche, der die Kunst als entscheidendes Movens zum Leben bewertet, bietet sie zugleich die Möglichkeit zur Befreiung des Menschen aus Ängsten, Belastungen und Enge. Er feiert sie - besonders in der Form der Musik - als die Kraft, die dem Menschen "Flügel verleiht" und ihn vom "Geist der Schwere" zu befreien vermag. In der gesamten Darstellung sind vor allem Positionen von Hegel den Aussagen von Nietzsche gegenübergestellt. Während Hegel, der ebenso wie Nietzsche - wenngleich in geringerem Maße - Metaphern in die philosophische Reflexion und Ausdrucksmöglichkeit einbezieht, den Weg der strengen Logik und des Abarbeitens am Begriff wählte, gibt es bei Nietzsche vielfältige Versuche, die rein begriffliche Darstellung durch literarische Gestaltungen zu überschreiten. Damit leistet Nietzsche einen Beitrag zur Erweiterung des philosophischen Terrains und eröffnet andere Wege des Zugangs zu philosophischen Fragen.

Autorentext

Günter Gersting, geboren am 07.08.1940 in Roßdorf bei Hanau, absolvierte von 1957-1959 eine Kaufmännische Lehre. Von 1963-1967 studierte er in Frankfurt am Main (Theologie und Pädagogik), von 1964-1965 leistet er Zivialdienst. 1973-1976 Studium der Politik in Göttingen und von 1980-1984 ebendort der Philosophie. Lehrtätigkeiten in Altenstadt (Hessen), auf Langeog, in Einbeck und Göttingen. Seit 2003 Dozent für Didaktik der Philosophie an der Universität Göttingen.



Klappentext

In the recent debate on Nietzsche's philosophy, attention has increasingly focused on the arts. For Nietzsche, who saw the arts as a decisive motive in life, it also allows humans to liberate themselves from anxieties, pressures and constraints. He celebrates the arts - especially music - as a force that "gives them wings" and allows them to free themselves of the "spirit of gravity". Throughout the volume, the author particularly contrasts the views of Hegel with statements by Nietzsche. Hegel, who, like Nietzsche - though to a smaller extent - uses metaphors in his philosophical reflections and as a means of expression, chose to work his way through a concept in a strictly logical process, while Nietzsche made a variety of attempts using literary creativity to go beyond the purely conceptual level. In this way, Nietzsche contributes to a broadening of the philosophical field, opening up alternative approaches to philosophical questions.

Produktinformationen

Titel: Nietzsches Kunst des Überschreitens: eine Provokation
Autor:
EAN: 9783847101727
ISBN: 978-3-8471-0172-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: V & R Unipress GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 188
Gewicht: 453g
Größe: H246mm x B166mm x T20mm
Jahr: 2013