Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Jesus, der Kyrios?

  • Fester Einband
  • 310 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Buch erarbeitet die fundamentaltheologische Christologie aus dem Glaubensbekenntnis von Röm 10,9. Es prüft dafür neutestamentl... Weiterlesen
20%
88.00 CHF 70.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Das Buch erarbeitet die fundamentaltheologische Christologie aus dem Glaubensbekenntnis von Röm 10,9. Es prüft dafür neutestamentliche Aussagen zu Jesus Christus, die Aussagen der Leben-Jesu-Forschung und der Ökumenischen Konzilien sowie das Werk der Theologen K. Rahner und H. U. von Balthasar sowie der Literaten G. K. Chesterton und C. S. Lewis.

" ... denn wenn du mit deinem Mund bekennst: "Jesus ist der Herr" und in deinem Herzen glaubst: "Gott hat ihn von den Toten auferweckt", so wirst du gerettet werden." (Röm 10,9) So lautet eines der ältesten Glaubensbekenntnisse des Neuen Testaments, das der Apostel Paulus in seinem Römerbrief überliefert hat. Es benennt den Kern des christlichen Bekenntnisses: Gott ist in Jesus Christus ein Mensch geworden, der gestorben und auferstanden ist. Aber wer war Jesus, wie sehen und verstehen ihn das Neue Testament, die Leben-Jesu-Forschung, die Ökumenischen Konzilien, moderne Theologen wie Karl Rahner und Hans Urs von Balthasar sowie populäre Schriftsteller wie Gilbert Keith Chesterton und Clive Staples Lewis? Dieser Spur folgt das Buch. Es geht davon aus, dass die Person Jesus Christus eine Herausforderung für Glaube und Verstand ist, und möchte die Argumente christlicher Denker für die Plausibilität des christlichen Bekenntnisses darstellen.

' denn wenn du mit deinem Mund bekennst: 'Jesus ist der Herr' und in deinem Herzen glaubst: 'Gott hat ihn von den Toten auferweckt', so wirst du gerettet werden.' (Röm 10,9) So lautet eines der ältesten Glaubensbekenntnisse des Neuen Testaments, das der Apostel Paulus in seinem Römerbrief überliefert hat. Es benennt den Kern des christlichen Bekenntnisses: Gott ist in Jesus Christus ein Mensch geworden, der gestorben und auferstanden ist. Aber wer war Jesus, wie sehen und verstehen ihn das Neue Testament, die Leben-Jesu-Forschung, die Ökumenischen Konzilien, moderne Theologen wie Karl Rahner und Hans Urs von Balthasar sowie populäre Schriftsteller wie Gilbert Keith Chesterton und Clive Staples Lewis? Dieser Spur folgt das Buch. Es geht davon aus, dass die Person Jesus Christus eine Herau

Autorentext

Gertrud Pechmann studierte Katholische Theologie in Bamberg und Rom. Danach war sie als freie Journalistin und Religionslehrerin im Kirchendienst tätig. Derzeit ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Fundamentaltheologie und Vergleichende Religionswissenschaft an der Universität Würzburg. Ihre Interessensschwerpunkte sind Glaube und Vernunft, Ökumene und Interreligiöser Dialog.



Klappentext

« ... denn wenn du mit deinem Mund bekennst: «Jesus ist der Herr» und in deinem Herzen glaubst: «Gott hat ihn von den Toten auferweckt», so wirst du gerettet werden.» (Röm 10,9) So lautet eines der ältesten Glaubensbekenntnisse des Neuen Testaments, das der Apostel Paulus in seinem Römerbrief überliefert hat. Es benennt den Kern des christlichen Bekenntnisses: Gott ist in Jesus Christus ein Mensch geworden, der gestorben und auferstanden ist. Aber wer war Jesus, wie sehen und verstehen ihn das Neue Testament, die Leben-Jesu-Forschung, die Ökumenischen Konzilien, moderne Theologen wie Karl Rahner und Hans Urs von Balthasar sowie populäre Schriftsteller wie Gilbert Keith Chesterton und Clive Staples Lewis? Dieser Spur folgt das Buch. Es geht davon aus, dass die Person Jesus Christus eine Herausforderung für Glaube und Verstand ist, und möchte die Argumente christlicher Denker für die Plausibilität des christlichen Bekenntnisses darstellen.



Inhalt

Inhalt: Röm 10,9 - Die Geschichte der historisch-kritischen Leben-Jesu-Forschung - Die christologischen Konzilien - Karl Rahner - Hans Urs von Balthasar - Gilbert Keith Chesterton - Hans Urs von Balthasar - Glaubensbekenntnis.

Produktinformationen

Titel: Jesus, der Kyrios?
Untertitel: Die Plausibilität des christlichen Bekenntnisses
Autor:
EAN: 9783631649862
ISBN: 978-3-631-64986-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 310
Gewicht: 507g
Größe: H216mm x B156mm x T24mm
Jahr: 2014
Auflage: Neuausg.