Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Adherence und Krankheitsverarbeitung junger Mukoviszidose-Patienten

  • Kartonierter Einband
  • 144 Seiten
Mangelnde Adherence im Jugendalter ist ein wesentlicher Grund für die Verschlechterung des körperlichen Zustandes von Mukoviszidos... Weiterlesen
20%
95.00 CHF 76.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Mangelnde Adherence im Jugendalter ist ein wesentlicher Grund für die Verschlechterung des körperlichen Zustandes von Mukoviszidose-Patienten. Die Studie hilft die Ursachen schlechter Adherence besser zu verstehen. Hierzu wurden halbstrukturierte Interviews mit Mukoviszidose-Patienten im Alter von 17-23 Jahren durchgeführt und inhaltsanalytisch ausgewertet. Es wird über klinisch relevante Einstellungen und Erfahrungen von Mukoviszidose-Patienten hinsichtlich ihrer Erkrankung und Behandlung, sowie deren Einfluss auf die Adherence berichtet. So wird aufgezeigt, dass Behandlungsmaßnahmen insbesondere auch mit emotionalen Belastungen verbunden sind. Strategien zur Bewältigung dieser Belastungen wiederum haben häufig negative Auswirkungen auf die Adherence. Eigentlich erforderliche Behandlungsmaßnahmen werden - teilweise ganz bewusst - unterlassen um belastende Emotionen zu vermeiden. Als wichtiger Einflussfaktor zeigt sich die Arzt-Patient-Beziehung. Im ungünstigen Fall führt sie zu zusätzlichen Belastungen, im günstigen Fall zu einer Stärkung der Patienten und Verbesserung der Adherence.

Autorentext

Jg. 1958, Dr. biol. hum., Dipl.Psychologe, Dipl.Pädagoge, Psycholog. Psychotherapeut, Elektroniker. Weiterbildung als Notfallpsychologe. Leitender Psychologe an der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin in Ulm. Schwerpunkte: Psychosomatik, Systemische Psychotherapie, Elternberatung, Prävention von Kindesmisshandlung.



Klappentext

Mangelnde Adherence im Jugendalter ist ein wesentlicher Grund für die Verschlechterung des körperlichen Zustandes von Mukoviszidose-Patienten. Die Studie hilft die Ursachen schlechter Adherence besser zu verstehen. Hierzu wurden halbstrukturierte Interviews mit Mukoviszidose-Patienten im Alter von 17-23 Jahren durchgeführt und inhaltsanalytisch ausgewertet. Es wird über klinisch relevante Einstellungen und Erfahrungen von Mukoviszidose-Patienten hinsichtlich ihrer Erkrankung und Behandlung, sowie deren Einfluss auf die Adherence berichtet. So wird aufgezeigt, dass Behandlungsmaßnahmen insbesondere auch mit emotionalen Belastungen verbunden sind. Strategien zur Bewältigung dieser Belastungen wiederum haben häufig negative Auswirkungen auf die Adherence. Eigentlich erforderliche Behandlungsmaßnahmen werden - teilweise ganz bewusst - unterlassen um belastende Emotionen zu vermeiden. Als wichtiger Einflussfaktor zeigt sich die Arzt-Patient-Beziehung. Im ungünstigen Fall führt sie zu zusätzlichen Belastungen, im günstigen Fall zu einer Stärkung der Patienten und Verbesserung der Adherence.

Produktinformationen

Titel: Adherence und Krankheitsverarbeitung junger Mukoviszidose-Patienten
Untertitel: Eine qualitative Studie
Autor:
EAN: 9783838126425
ISBN: 978-3-8381-2642-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften AG
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 144
Gewicht: 232g
Größe: H221mm x B149mm x T12mm
Jahr: 2015

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen