Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geographie (Kroatien)

  • Kartonierter Einband
  • 37 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 37. Kapitel: Adriatisches Meer, Dalmatien, Karst, Slawonien, Balkanhalbinsel, Syrmien, Dalmatinische Kü... Weiterlesen
20%
21.90 CHF 17.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 37. Kapitel: Adriatisches Meer, Dalmatien, Karst, Slawonien, Balkanhalbinsel, Syrmien, Dalmatinische Küste, Lika, Posavina, umberak-Gebirge, Pannonische Tiefebene, Kordun, Kroatisches Küstenland, Turopolje, Gorski kotar, Kroatische Adria, Hrvatsko Zagorje, Dalmatinska Zagora, Podstrana, Kap Kamenjak, ISO 3166-2:HR, Banovina, Makarska Riviera, Vela Draga, Zentralkroatien, Marina, Goldenes Horn, Sveti Vid, Zrce, Srbski Klanac, Prigorje, Bijele und Samarske stijene, Kroatische Riviera, Istrische Riviera, Veliki Alan. Auszug: Dalmatien (in den südslawischen Sprachen Dalmacija / , lateinisch Dalmatia, italienisch Dalmazia) ist eine geographische und historische Region an der Ostküste der Adria im Süden Kroatiens. Sie erstreckt sich von der Insel Rab im Norden bis zur Bucht von Kotor im Süden und grenzt im Osten und Nordosten an Bosnien und Herzegowina. Die wichtigsten Städte sind Split, Zadar und Dubrovnik. Die Bezeichnung Dalmatien besteht seit dem 1. Jahrhundert und geht auf den Namen der Delmaten (Dalmaten), eines Stammes der Illyrer, zurück. Die Insel Lavsa im Nationalpark KornatenDie Bevölkerung Dalmatiens konzentriert sich entlang der Küste, wo auch fast alle größeren Städte liegen. Das Landesinnere ist hingegen nur dünn besiedelt. Aufgrund seiner wirtschaftlichen Rückständigkeit war Dalmatien lange Zeit ein Auswanderungsland. Ein großer Teil der kroatischen Diaspora im Ausland stammt von hier. Ende des 19. Jahrhunderts und Anfang des 20. Jahrhunderts lagen die bevorzugten Ziele der Auswanderer in Übersee: Nordamerika, Südamerika (vor allem Chile und Argentinien), Australien und Neuseeland. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hingegen gingen viele Bewohner Dalmatiens als Gastarbeiter nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Die Bevölkerung besteht zur großen Mehrheit aus Kroaten. Die zahlenmäßig größte Minderheit bilden Serben, die vor dem Krieg von 1990 1995 in einem Teil des Hinterlandes Norddalmatiens (um die Stadt Knin) die Bevölkerungsmehrheit stellten. Während der Rückeroberung dieses Gebietes durch die Kroatische Armee flüchteten die meisten Serben; im Laufe der letzten Jahre ist nur ein geringer Teil von ihnen zurückgekehrt. In Zadar gibt es eine kleine italienische Minderheit. Die Mehrzahl der ehemaligen italienischen Einwohner Dalmatiens ist jedoch teilweise schon nach dem Ersten, teilweise nach dem Zweiten Weltkrieg nach Italien übersiedelt bzw geflüchtet. Der Ort Arbanasi, ehemals ein selbständiges Dorf, heute ein Stadtteil von Zadar, geht auf Alb

Produktinformationen

Titel: Geographie (Kroatien)
Untertitel: Adriatisches Meer, Dalmatien, Karst, Slawonien, Balkanhalbinsel, Syrmien, Dalmatinische Küste, Lika, Posavina, Zumberak-Gebirge, Pannonische Tiefebene, Kordun, Kroatisches Küstenland, Turopolje, Gorski kotar, Kroatische Adria
Editor:
EAN: 9781159010744
ISBN: 978-1-159-01074-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 37
Gewicht: 92g
Größe: H248mm x B192mm x T9mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen