Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das stilgeschichtliche Denken, Sehen, Erleben

  • Kartonierter Einband
  • 340 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der alltägliche Gedankenaustausch wird immer noch zu wenig von akademischen Denktraditionen, die seit der Aufklärung ein integrale... Weiterlesen
20%
34.90 CHF 27.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Der alltägliche Gedankenaustausch wird immer noch zu wenig von akademischen Denktraditionen, die seit der Aufklärung ein integraler Bestandteil bürgerlicher Konversation sind, bestimmt. Somit muss die Vermittlung von Bildung bzw. historisch-kritischen Denkens als eine permanente politische Herausforderung begriffen werden. Bei der fortschreitenden Globalisierung und zugleich Individualisierung des kulturellen Lebens wird ein ganzheitlich angelegtes Weltverständnis immer notwendiger. Dieses muss ein Denken beinhalten, das synthetisierend vorgeht, die Dinge zu generalisieren weiß und bei ihrer Erörterung nicht nur auf begrenztes Fachwissen zurückgreift. Das stilgeschichtliche Denken, das in dem Buch vorgestellt wird, geht zwar von allgemeinen gesellschaftlichen Vorkommnissen aus, sucht aber - in einem zweiten Gedankenschritt - in den politischen Entscheidungen bzw. den historischen Entwicklungen das Wesentliche, das eine Entscheidung beeinflusst oder die zivilisatorische Entwicklung zu erklären vermag. Die Publikation schließt inhaltlich und formal den Kreis, der mit den Büchern "Stil-Geschichte der Kunst" (2010) und "Gesellschaft neu denken und gestalten" (2013) angelegt wurde. Die drei Bücher bilden zusammen eine Trilogie, die die Themen und Inhalte, die zur Darstellung kommen, aufeinander bezieht. So werden in allen drei Büchern Kulturprodukte bzw. Kunstwerke in einer ganzheitlichen Weise im Kontext von Geschichte und Gesellschaft, Kultur und Kunstentwicklung, Künstler und Kunstwerk, Zeitgeist und Stil vorgestellt und gedeutet. "Das stilgeschichtliche Denken, Sehen und Erleben" folgt in der Anlage - wie die beiden anderen Bücher - bewusst einem pädagogisch bzw. didaktisch angelegten Konzept. Die Darstellungen sind somit weder rein abstrakte noch akkumulieren sie bloße historische Sachverhalte, sondern beschreiten einen Weg zwischen Theorie und Stoffvermittlung.

Autorentext

Franz (Josef) Neckenig, 1941 in Bendorf/Rhein geboren, studierte zwischen 1966 und 1974 an der Freien Universität Berlin Kunstgeschichte, Klassische Archäologie, Neuere Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Philosophie und Religionswissenschaft. Lehrer waren u.a. Otto von Simson, Peter Bloch, Tilman Buddensieg, Fritz Baumgart, Friedrich W. Goethert, Alexander Demandt, Hartmut Kaelble, Wilhelm Weischedel, Michael Landmann, Klaus Heinrich und Jacob Taubes. 1972 erfolgte der Magisterabschluss in den Fächern Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Religionswissenschaft, 1982 die Promotion in den Fächern Kunstgeschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte und Philosophie. Seit 1975 war Franz Neckenig als Hochschullehrer (Stanford Study Center Berlin/Duke University Program Berlin) und in der Berliner Erwachsenenbildung (VHS-Kreuzberg, VHS-Reinickendorf, Lessing-Hochschule, Akademie der Berliner Museen) tätig. Die Lehre umfasste Gebiete der Zivilisations-, Kultur-, Kunst- und Geistesgeschichte. Lehrschwerpunkte waren die Deutsche Geschichte, die Preußische Geschichte und die Berliner Stadtgeschichte. Im Bereich der Kunstgeschichte bildet der Zeitabschnitt zwischen Reichsgründung und dem Ende des Nationalsozialismus das Spezialgebiet. Die Themenbereiche "Vom Historismus zur Moderne" (Architektur) und "Von der Salonkunst zur Abstraktion" (Skulptur/Malerei) fanden in der Lehre eine besondere Berücksichtigung. 2010 erschien im Reimer Verlag Berlin seine "Stil-Geschichte der Kunst, Eine ganzheitliche Methode" als sein kunstwissenschaftliches "Testament". Mehr Informationen zur Biographie, zur pädagogischen Arbeit und zu Veröffentlichungen auf der Homepage: Franz-Neckenig.de

Produktinformationen

Titel: Das stilgeschichtliche Denken, Sehen, Erleben
Untertitel: Eine Einführung in das ganzheitlich angelegte Studium von Geschichte,Gesellschaft, Kultur und Kunst
Autor:
EAN: 9783864605710
ISBN: 978-3-86460-571-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Pro Business
Genre: Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 340
Gewicht: 498g
Größe: H231mm x B152mm x T22mm
Jahr: 2016