Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Frühlings Erwachen

  • Fester Einband
  • 148 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(323) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(63)
(118)
(97)
(34)
(11)
powered by 
Der deutsche Schrifsteller Frank Wedekind (1864 - 1918), gehörte mit seinen gesellschaftskritischen Theaterstücken zu den meistges... Weiterlesen
20%
40.90 CHF 32.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Der deutsche Schrifsteller Frank Wedekind (1864 - 1918), gehörte mit seinen gesellschaftskritischen Theaterstücken zu den meistgespielten Dramatikern seiner Zeit. Oft wurden seine Texte, in denen er sich gegen bürgerliche Scheinheiligkeit, Prüderie und das repressive wilhelminische Schulsystem wandte, als sittenwidrig angesehen und beschlagnahmt. Das Drama "Frühlings Erwachen" erschien 1891 und ist die Tragödie einiger pubertierender Heranwachsender, die sich heillos in ihre Probleme verstricken und dabei mit der gesellschaftlichen Inakzeptanz ihrer sexuellen Neugier konfrontiert sind. Die Schuldigen sind hierbei klar ausgemacht: Es sind die Erwachsenen, die auf die Pubertätsnöte der Jugendlichen völlig verständnislos reagieren und alles, was mit Sexualität zu tun hat, mit einem Tabu belegen. Mit diesem Erstlingswerk begründete Wedekind seinen Ruhm als Bühnenautor und wurde mit einer lockeren Szenenfolge, ins teilweise Surrealistische gesteigerten Elementen und einem expressiven Dialogstil zum Vorläufer des expressionistischen Dramas. Nachdruck der 11.-15. Ausgabe aus dem Jahr 1907.

Autorentext
Frank Wedekind war ein Neuerer der Lyrik, vielleicht ohne es zu wissen. An Heine geschult, verkörpert er die Kälte des 20. Jahrhunderts und wurde zum Vorbild für kommende Generationen, unter ihnen Bertolt Brecht. Gitarrengriffe hat er sich als Junge selbst beigebracht, Notenlesen nie richtig gelernt. Mit der Kühnheit des Dilettanten erfand er Melodien zu seinen Versen und wurde zum ersten deutschen Liedermacher. Seine Spottgedichte "Meerfahrt" und "König David" zur Palästinareise Wilhelms II. im Jahre 1898 brachten Anklage und Festungshaft.

Klappentext

Der deutsche Schrifsteller Frank Wedekind (1864 - 1918), gehörte mit seinen gesellschaftskritischen Theaterstücken zu den meistgespielten Dramatikern seiner Zeit. Oft wurden seine Texte, in denen er sich gegen bürgerliche Scheinheiligkeit, Prüderie und das repressive wilhelminische Schulsystem wandte, als sittenwidrig angesehen und beschlagnahmt. Das Drama "Frühlings Erwachen" erschien 1891 und ist die Tragödie einiger pubertierender Heranwachsender, die sich heillos in ihre Probleme verstricken und dabei mit der gesellschaftlichen Inakzeptanz ihrer sexuellen Neugier konfrontiert sind. Die Schuldigen sind hierbei klar ausgemacht: Es sind die Erwachsenen, die auf die Pubertätsnöte der Jugendlichen völlig verständnislos reagieren und alles, was mit Sexualität zu tun hat, mit einem Tabu belegen. Mit diesem Erstlingswerk begründete Wedekind seinen Ruhm als Bühnenautor und wurde mit einer lockeren Szenenfolge, ins teilweise Surrealistische gesteigerten Elementen und einem expressiven Dialogstil zum Vorläufer des expressionistischen Dramas. Nachdruck der 11.-15. Ausgabe aus dem Jahr 1907.

Produktinformationen

Titel: Frühlings Erwachen
Untertitel: Eine Kindertragödie
Autor:
EAN: 9783956972355
ISBN: 978-3-95697-235-5
Format: Fester Einband
Herausgeber: Literaricon Verlag
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 148
Gewicht: 244g
Größe: H198mm x B128mm x T17mm
Jahr: 2017
Auflage: Nachdruck