Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Feministische Theorie und Kritische Medienkulturanalyse

  • Paperback
  • 420 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Welches Potenzial hat feministische Wissensproduktion für die kritische Medienforschung? In gegenwärtigen Medienkulturen sind die ... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Noch nicht erschienen. Erhältlich ab 01.03.2020

Beschreibung

Welches Potenzial hat feministische Wissensproduktion für die kritische Medienforschung? In gegenwärtigen Medienkulturen sind die gesellschaftlich stets umkämpften Prozesse der Herstellung, Legitimierung, aber auch Transformation von Macht- und Herrschaftsverhältnissen unübersehbar mit medialen Repräsentationen, Technologien und Praktiken des Medienhandelns verwoben. Der Band stellt wegweisende Beiträge feministischer Theoriebildung (u.a. von Adrienne Rich, bell hooks, Donna Haraway und Judith Butler) vor, die von ausgewiesenen Autor_innen in ihrer Bedeutung für eine gesellschaftstheoretisch fundierte Medienforschung gewürdigt werden.

Autorentext
Tanja Thomas ist Professorin für Medienwissenschaft mit dem Schwerpunkt Transformationen der Medienkultur an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Ulla Wischermann ist Professorin für Soziologie am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt a.M. und Direktorin im Cornelia Goethe Centrum für Frauenstudien.

Produktinformationen

Titel: Feministische Theorie und Kritische Medienkulturanalyse
Untertitel: Ausgangspunkte und Perspektiven
Editor:
EAN: 9783837640847
ISBN: 978-3-8376-4084-7
Format: Paperback
Herausgeber: Transcript Verlag
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 420
Gewicht: 724g
Größe: H240mm x B155mm
Veröffentlichung: 01.03.2020
Jahr: 2019