Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Zerfall der Texte

  • Kartonierter Einband
  • 164 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die russische Literatur des 20. Jahrhunderts entwirft ganz unterschiedliche Welten, von der neu definierten Schönheit des Symbolis... Weiterlesen
20%
65.00 CHF 52.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die russische Literatur des 20. Jahrhunderts entwirft ganz unterschiedliche Welten, von der neu definierten Schönheit des Symbolismus bis zur grauenhaften Schreckenswelt, die in vielen Texten der Postmoderne zu sehen ist. Die Konzepte der Schönheit und des Guten, die bis heute auf Vorstellungen vergangener Jahrhunderte zurückgreifen, werden den Angriffen des Bösen, Schlechten und Hässlichen ausgesetzt. Das traditionelle Bild des organisch schönen Kunstwerks zerfällt. Was bleibt, sind Zerfallprodukte.

Autorentext

Der Autor: Erich Poyntner, geboren 1960 in St. Pölten; Studium an den Universitäten Wien und Leningrad; Promotion sub auspiciis 1990 mit einer Dissertation über die Zyklisierung lyrischer Texte bei Aleksandr A. Blok; seit 1985 Lehrer an AHS, seit 1991 Lektor am Institut für Slavistik an der Universität Wien.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Sologubs Roman Melkij bes als Orgie des Widrigen - Vladimir Sorokin: Die Virtuosität und das Hässliche - Die Struktur des trivialen Textes bei Eduard Limonov.

Produktinformationen

Titel: Der Zerfall der Texte
Untertitel: Zur Struktur des Hässlichen, Bösen und Schlechten in der russischen Literatur des 20. Jahrhunderts
Autor:
EAN: 9783631369180
ISBN: 978-3-631-36918-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Slawische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 164
Gewicht: 234g
Größe: H208mm x B146mm x T12mm
Jahr: 2005
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"