Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Grenzen der Einen sind (nicht) die der Anderen

  • Kartonierter Einband
  • 336 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Grenzen, auf die es in sozialer Hinsicht ankommt, sind nicht einfach vorhanden wie natürliche Barrieren. Sie werden vielmehr gezog... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Grenzen, auf die es in sozialer Hinsicht ankommt, sind nicht einfach vorhanden wie natürliche Barrieren. Sie werden vielmehr gezogen, beachtet oder verletzt, respektiert oder überschritten. Dabei steht vor allem in Frage, ob die Grenzen der Einen auch die Grenzen der Anderen sind. Das gilt nicht zuletzt für moralische Grenzen des Akzeptablen und Erlaubten und für politisch-rechtliche Grenzen, die Freizügigkeit gestatten, aber auch zu hermetischer Abschottung dienen. Die Beiträge in diesem Buch arbeiten heraus, inwieweit wir im Verhältnis zu Anderen nicht nur begrenzte und sich abgrenzende, sondern auch grenzüberschreitende und zugleich grenz-verletzende Wesen sind, die sich zu der darin liegenden Gewalt verhalten müssen. Mit Beiträgen von Artur R. Boelderl, Iris Därmann, Martin Endreß, Stephan Günzel, Andreas Hamburger, Michael Kühnlein, Burkhard Liebsch, Daniel Loick, Andreas Oberprantacher, Birger P. Priddat, Michael Riekenberg, Birgit Sauer, Alfred Schäfer, Ralf Simon und Bernhard H. F. Taureck.

Autorentext
Liebsch, Burkhard Prof. Dr. Burkhard Liebsch lehrt Philosophie an der Universität Bochum. Neuere Veröffentlichungen: »Einander ausgesetzt.« 2 Bde. (2018); »Europäische Ungastlichkeit und 'identitäre' Vorstellungen« (2019); »Drohung Krieg« (2020; mit B. Taureck); »Verzeitlichte Welt« (2. Aufl. 2020); (Mit-)Hrsg. u. a. von: »Perspektiven europäischer Gastlichkeit« (2016); »Der Andere in der Geschichte« (2. Aufl. 2017); »Sensibilität der Gegenwart« (2018); »Emmanuel Levinas: Dialog. Ein kooperativer Kommentar« (2020).

Produktinformationen

Titel: Die Grenzen der Einen sind (nicht) die der Anderen
Untertitel: Neuere Beobachtungen
Editor:
EAN: 9783865994783
ISBN: 978-3-86599-478-3
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Kulturverlag Kadmos Berlin
Herausgeber: Kulturverlag Kadmos
Genre: Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 336
Gewicht: g
Größe: H23mm x B15mm
Veröffentlichung: 01.10.2020
Jahr: 2020
Land: PL

Weitere Produkte aus der Reihe "Kaleidogramme"