Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Himmel als transkultureller ethischer Raum

  • Fester Einband
  • 408 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ein Blick gen Himmel - aus ästhetischer, naturwissenschaftlicher und anthropologisch-theologischer PerspektiveSince ancient times,... Weiterlesen
20%
83.00 CHF 66.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Ein Blick gen Himmel - aus ästhetischer, naturwissenschaftlicher und anthropologisch-theologischer Perspektive

Since ancient times, the sky functions as a symbolic space where - beyond fixed ideas of time, space and identity - the relation between the individual and the cosmos, as well as related fundamental questions of human existence and concepts of values, are negotiated. In this way, the ethical approach to the sky raises a range of questions, embedded in the context of interdisciplinary fields of research and cultural horizons. Besides the examination of these questions, the aesthetic realization of such perspectives is of central importance. Scientific as well as religious texts that grapple with these problems and use the sky as a "projection screen" unfold an enormous literary-rhetoric power. The study of the ethical implications of such potentials is the essential aim of this volume.

Autorentext
Heydenreich, Aura Maria Dr. Aura Heydenreich ist Dozentin am Department für Germanistik und Komparatistik / Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturgeschichte der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Lesch, Harald Prof. Dr. Harald Lesch lehrt seit 1995 Theoretische Astrophysik an der LMU München und seit 2002 Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie in München. Oberdorfer, Bernd Prof. Dr. Bernd Oberdorfer lehrt Evangelische Theologie mit Schwerpunkt Systematische Theologie und theologische Gegenwartsfragen an der Universität Augsburg. Waldow, Stephanie Prof. Dr. Stephanie Waldow lehrt Neuere deutsche Literaturwissenschaft mit dem Schwerpunkt Ethik an der Universität Augsburg.

Klappentext

Bereits seit der Antike ist der Himmel ein zentraler Raum, der jenseits von festen Orts-, Zeit- und Identitätszuschreibungen das Verhältnis von Individuum und Kosmos und die damit in Zusammenhang stehenden Grundfragen der menschlichen Existenz und deren Wertkonzepte aushandelt. So stellt der ethische Zugang zum Himmel zentrale Fragehorizonte bereit, die in den Kontext der interdisziplinären Forschungsfelder und kulturellen Horizonte eingebettet werden. Neben diesen Fragehorizonten ist aber auch die ästhetische Umsetzung dieser Perspektivierungen von zentraler Bedeutung, denn wissenschaftliche wie religiöse Texte, die sich mit diesen Konzepten auseinandersetzen und den Himmel als Projektionsraum einsetzen, entfalten eine literarisch-rhetorische Kraft. Diese auf ihre ethischen Implikationen hin zu untersuchen, ist ein wichtiges Ziel des Bandes.

Produktinformationen

Titel: Der Himmel als transkultureller ethischer Raum
Untertitel: Himmelskonstellationen im Spannungsfeld von Literatur und Wissen
Editor:
EAN: 9783847106180
ISBN: 978-3-8471-0618-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: V & R Unipress GmbH
Genre: Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 408
Gewicht: 714g
Größe: H236mm x B162mm x T27mm
Veröffentlichung: 07.12.2016
Jahr: 2016
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen