Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Februarpatent 1861

  • Fester Einband
  • 238 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
quot;.das Fundament der staatsrechtlichen Verhältnisse unseres Reiches." Am 23. Februar 2011 jährte sich zum 150. Mal das sog... Weiterlesen
20%
101.00 CHF 80.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

quot;.das Fundament der staatsrechtlichen Verhältnisse unseres Reiches." Am 23. Februar 2011 jährte sich zum 150. Mal das sogenannte "Februarpatent". Damit wurde in Form eines "Rahmengesetzes" für alle cisleithanischen Länder eine Landesordnung, eine Wahlordnung sowie die Schaffung von Landtagen rechtlich begründet und die Durchführung von Landtagswahlen angeordnet. Die Strukturen des heutigen Bundesstaates Österreich gehen teilweise auf dieses historische Ereignis zurück. Der Band enthält Diskussionsbeiträge zum Thema der Landtage auf dem Weg in die Zukunft. Mit Beiträgen von Gerhard Holzinger, Peter Bußjäger, Max Haller, Harald Stolzlechner, Robert Kriechbaumer, Christian Neschwara, Theo Öhlinger, Anna Gamper, Barbara Leitl - Staudinger, Manfred Prisching sowie Simon Illmer, Gerhard Steier, Karl Edtstadler, Gottfried Kneifel und Wolfgang Steiner.

Autorentext
Peter Bußjäger ist Direktor des Vorarlberger Landtages und Univ.-Doz. für Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht und Verwaltungslehre am Institut für öffentliches Recht und Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck. Robert Kriechbaumer ist Universitätsprofessor für Neuere Österreichische Geschichte. Seit 1992 Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates der Dr.-Wilfried-Haslauer-Bibliothek.

Klappentext

.das Fundament der staatsrechtlichen Verhältnisse unseres Reiches. Am 23. Februar 2011 jährte sich zum 150. Mal das sogenannte "Februarpatent". Damit wurde in Form eines "Rahmengesetzes" für alle cisleithanischen Länder eine Landesordnung, eine Wahlordnung sowie die Schaffung von Landtagen rechtlich begründet und die Durchführung von Landtagswahlen angeordnet. Die Strukturen des heutigen Bundesstaates Österreich gehen teilweise auf dieses historische Ereignis zurück. Der Band enthält Diskussionsbeiträge zum Thema der Landtage auf dem Weg in die Zukunft. Mit Beiträgen von Gerhard Holzinger, Peter Bußjäger, Max Haller, Harald Stolzlechner, Robert Kriechbaumer, Christian Neschwara, Theo Öhlinger, Anna Gamper, Barbara Leitl - Staudinger, Manfred Prisching sowie Simon Illmer, Gerhard Steier, Karl Edtstadler, Gottfried Kneifel und Wolfgang Steiner.



Zusammenfassung
".das Fundament der staatsrechtlichen Verhältnisse unseres Reiches." Am 23. Februar 2011 jährte sich zum 150. Mal das sogenannte Februarpatent. Damit wurde in Form eines Rahmengesetzes für alle cisleithanischen Länder eine Landesordnung, eine Wahlordnung sowie die Schaffung von Landtagen rechtlich begründet und die Durchführung von Landtagswahlen angeordnet. Die Strukturen des heutigen Bundesstaates Österreich gehen teilweise auf dieses historische Ereignis zurück. Der Band enthält Diskussionsbeiträge zum Thema der Landtage auf dem Weg in die Zukunft. Mit Beiträgen von Gerhard Holzinger, Peter Bußjäger, Max Haller, Harald Stolzlechner, Robert Kriechbaumer, Christian Neschwara, Theo Öhlinger, Anna Gamper, Barbara Leitl Staudinger, Manfred Prisching sowie Simon Illmer, Gerhard Steier, Karl Edtstadler, Gottfried Kneifel und Wolfgang Steiner.

Inhalt

Begrüßung Simon Illmer Gerhard Steier Gottfried Kneifel Gerhart Holzinger Peter Bußjäger: Föderalismus im 21. Jahrhundert. Effizienz und Verantwortung im modernen föderalistischen Staat Max Haller: Die Zukunft der Regionen in Europa. Föderalismus und Dezentralisierung auf dem Prüfstand Harald Stolzlechner: Die Landtage der österreichischen Bundesländer und die österreichischen Rechtsfakultäten Karl W. Edtstadler: Zusammenarbeit zwischen Politik und Wissenschaft am Beispiel des Salzburger Landtages Robert Kriechbaumer: 1861, 1918, 1945 - welches Österreich ? Kontinuitäten und Brüche. Eine historische Längsschnittanalyse Christian Neschwara: Länder und Gesamtstaat - Landtage und Gesamtparlamen Ein Überblick der Entwicklung seit 1861 Theo Öhlinger: Der Bundesstaat im Zeitalter der europäischen Integration Anna Gamper: Von der Bedeutung des Legislativföderalismus in Österreich und Europa Barbara Leitl-Staudinger: Die parlamentarischen Kontrollrechte der Landtage - Bedeutung und Perspektiven Manfred Prisching: Megatrends - die Länder im integrierten Europa und in einer globalisierten Welt Diskussionsbeiträge Kurzbiografien

Produktinformationen

Titel: Das Februarpatent 1861
Untertitel: Zur Geschichte und Zukunft der österreichischen Landtage
Editor:
EAN: 9783205787143
ISBN: 978-3-205-78714-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Boehlau Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 238
Gewicht: 602g
Größe: H248mm x B177mm x T25mm
Veröffentlichung: 01.08.2011
Jahr: 2011