Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Entdeckung der indigenen Moderne

  • Kartonierter Einband
  • 354 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieser Band untersucht die Rolle indianischer Medien, vor allem Radio und Zeitungen, bei der politisch stürmischen Herausbildung e... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Dieser Band untersucht die Rolle indianischer Medien, vor allem Radio und Zeitungen, bei der politisch stürmischen Herausbildung einer souverän gestalteten indigenen Wissenskultur der Gegenwart - mit einem eigenen Bildungssystem und einer erneuerten und vielfältigen Festkultur. Im Mittelpunkt der Feldforschung steht die knapp 5000 Einwohner starke Ojibwe-Reservation Lac Courte Oreilles im Nordwesten des US-Bundesstaates Wisconsin. Ihr Beispiel zeigt, dass die Ureinwohner Nordamerikas bereits seit Langem in der Moderne leben - in einer eigenen, spezifisch indigenen Variante der Moderne.

Autorentext

Cora Bender (Dr. phil.) lehrt am Institut für Kulturwissenschaft der Universität Bremen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Medienethnologie, politische Ethnologie, Kulturtheorie, Nordamerika und Europa.

Produktinformationen

Titel: Die Entdeckung der indigenen Moderne
Untertitel: Indianische Medienwelten und Wissenskulturen in den USA
Autor:
EAN: 9783837611021
ISBN: 978-3-8376-1102-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Transcript Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 354
Gewicht: 493g
Größe: H225mm x B139mm x T28mm
Veröffentlichung: 01.03.2011
Jahr: 2011
Auflage: 1. Aufl. 03.2011
Land: DE