Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Loneliness Clarifies

  • Kartonierter Einband
  • 100 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Anwendung narratologisch geprägter Analyseverfahren erfolgte in der Lyrik-Theorie lange hauptsächlich, um die spezifischen Unt... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Die Anwendung narratologisch geprägter Analyseverfahren erfolgte in der Lyrik-Theorie lange hauptsächlich, um die spezifischen Unterschiede zwischen den beiden Gattungen der Erzählprosa und Lyrik zu definieren, und beschränkte sich dabei lediglich auf offenkundig narrative Gedichte wie Balladen oder Versepen. Gänzlich neu war daher der Vorschlag der Narratologie-Forschung, nahezu ausnahmslos alle Texte, die unter dem Sammelbegriff der Lyrik erschienen sind, narratologisch zu untersuchen. Mithilfe dieses narratologischen Analyseverfahrens werden in diesem Band ausgewählte Gedichte Philip Larkins (1922- 1985), die unter dem Sammelbegriff der Reisegedichte gruppiert werden, untersucht: I Remember, I Remember (1954), Church Going (1954), The Whitsun Weddings (1958), Here (1961), Dockery and Son (1963) und To the Sea (1969). Sie kennzeichnet die Konfrontation eines Sprechers mit einer ihm fremden oder fremd gewordenen sozialen Umwelt. Die Autorin nutzt den Analyseansatz, um den Prozess der Selbst-Konstituierung und Identifikation der jeweiligen Sprecher durch Erzählen aufzudecken.

Autorentext
geboren 1974, studierte in Hamburg und Edinburgh Anglistik und Germanistik mit dem Schwerpunkt Narratologie. Beim Stadtmagazin SZENE HAMBURG wurde sie anschließend zur Redakteurin ausgebildet. Seitdem ist sie als freie Journalistin in Hamburg tätig.

Klappentext

Die Anwendung narratologisch geprägterAnalyseverfahren erfolgte in der Lyrik-Theorie lange hauptsächlich, um diespezifischen Unterschiede zwischen den beiden Gattungen derErzählprosa und Lyrik zu definieren, und beschränkte sich dabeilediglich auf offenkundig narrative Gedichte wie Balladen oderVersepen. Gänzlich neu war daher der Vorschlag derNarratologie-Forschung, nahezu ausnahmslos alle Texte, die unter dem Sammelbegriff der Lyrik erschienen sind,narratologisch zu untersuchen. Mithilfe dieses narratologischenAnalyseverfahrens werden in diesem Band ausgewählte Gedichte PhilipLarkins (1922-1985), die unter dem Sammelbegriff der Reisegedichtegruppiert werden, untersucht: 'I Remember, I Remember' (1954),'Church Going' (1954), 'The Whitsun Weddings' (1958), 'Here'(1961), 'Dockery and Son' (1963) und 'To the Sea' (1969). Sie kennzeichnet die Konfrontation eines Sprechers miteiner ihm fremden oder fremd gewordenen sozialen Umwelt. DieAutorin nutzt den Analyseansatz, um den Prozess derSelbst-Konstituierung und Identifikation der jeweiligen Sprecher durch Erzählenaufzudecken.

Produktinformationen

Titel: Loneliness Clarifies
Untertitel: Erzählen und Identität - NarratologischeUntersuchungen zur Lyrik Philip Larkins
Autor:
EAN: 9783836469357
ISBN: 978-3-8364-6935-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 100
Gewicht: 165g
Größe: H220mm x B150mm x T6mm
Veröffentlichung: 01.02.2009
Jahr: 2009