Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bayerischer Rundfunk (Fernsehen)

  • Kartonierter Einband
  • 68 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 68. Kapitel: Alpha-Centauri, Musikantenstadl, Formel Eins, Türkisch für Anfänger, Sonntags-Stammtisch, ... Weiterlesen
20%
28.50 CHF 22.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 68. Kapitel: Alpha-Centauri, Musikantenstadl, Formel Eins, Türkisch für Anfänger, Sonntags-Stammtisch, 1000 Meisterwerke, Dahoam is Dahoam, Bibliothek der Sachgeschichten, Druckfrisch, Willi wills wissen, Was bin ich?, Scheibenwischer, Der Komödienstadel, Gernstl unterwegs, Endlich Samstag!, Aus heiterem Himmel, Spezlwirtschaft, Die Grandauers und ihre Zeit, Kino Kino, Space Night, Café Meineid, Space Art, Wildbach, Bayerisches Fernsehen, Live aus dem Alabama, Alpha bis Omega, Herzblatt, Studio Franken, Kanal fatal, On3-südwild, BR-alpha, Ttt titel, thesen, temperamente, Puzzle, Der Letzte seines Standes?, Planet Wissen, Zur Freiheit, Kunst und Krempel, Quer, Grünwald Freitagscomedy, Blickpunkt Sport, Sehen statt Hören, W wie Wissen, Sternenfänger, Die Komiker, Herzklopfen, On3-startrampe, Aufgemerkt! Pelzig unterhält sich, Mathematik zum Anfassen, Cool oder Crash, Münchner Runde, Klamottenkiste, Willis VIPs, Pleiten, Pech und Pannen, Supergrips, Wir in Bayern, Rundschau, Der Millionenbauer, Weltspiegel, Vom Ahorn bis zur Zwiebel, Unter unserem Himmel, Szene, Report München, Die Zeit ist reif für Ernst Eiswürfel, Dingsda, Alpen-Donau-Adria, Tagesgespräch, Tick-Tack-Quiz, Der Schwammerlkönig, Lebenslinien, Boing, Musica Viva, Ottis Schlachthof, Nashorn, Zebra & Co., Nadia Kailouli, Stil-Epochen, KNobelpreis, Normal is des ned, Faszination Wissen, Vater Seidl und sein Sohn, Claudia Schick, Bayern-Kini, Klugsch-Eisser & Co. KG, Gesundheit!, Unser Land, Alpha Österreich, Koch doch, Blaateen, Quast Das Allerletzte aus aller Welt, Tele-GYM, Freizeit, Heimatkrimi, Bergauf-Bergab. Auszug: Türkisch für Anfänger ist eine Fernsehserie der ARD. Die drei Staffeln der Serie wurden in Deutschland zwischen dem 14. März 2006 und dem 12. Dezember 2008 ausgestrahlt; zudem in verschiedenen anderen Ländern, darunter in den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Ungarn, Frankreich, Spanien (Katalonien), Polen, Italien, Schweden und Russland. In Schweden wird die Serie auch für den Deutschunterricht an Schulen verwendet. Die 16-jährige Lena Schneider wohnt mit ihrem Bruder Nils und ihrer Mutter Doris, einer Therapeutin, zusammen. Doris verliebt sich in den türkischen Kommissar Metin Öztürk, und die beiden beschließen zusammenzuziehen. Das bedeutet für Lena, dass sie mit ihren neuen Geschwistern Cem, einem klischeehaften Macho, und Yagmur, einer strenggläubigen Muslimin, zurechtkommen muss. Ihre Probleme bespricht sie zunächst nur per Videobotschaft mit ihrer Freundin Kathi, die für ein Jahr an einem Schüleraustausch in den USA teilnimmt, doch im Laufe der Zeit freundet sich Lena mit ihrer neuen Familie an und findet einen guten Freund in Doris Patient Axel, der Vollwaise ist. Dieser verliebt sich in Lena, die beiden werden ein Paar. Inzwischen hat auch Cem sich in seine Stiefschwester verliebt und versucht, einen Keil zwischen Axel und Lena zu treiben. Nach einer Weile entwickelt Lena auch Gefühle für Cem, und als Axel dies herausfindet, stürmt er davon, wird von einem Fahrradfahrer angefahren und dabei schwer verletzt. Lena und Cem, die währenddessen zueinander gefunden haben, erfahren davon, und Lena macht sich Vorwürfe, weil sie einen Selbstmordversuch vermutet. Sie beschließt, bei Axel zu bleiben, der sie nicht darüber aufklärt, dass es sich um einen Unfall gehandelt hat. Währenddessen kommt Doris Vater Hermann Schneider (Kurz genannt Hermi ) zu Besuch und wohnt bald auch bei den Schneider-Öztürks, weil seine Firma zahlun...

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 302. Nicht dargestellt. Kapitel: Alpha-Centauri, Musikantenstadl, Formel Eins, 1000 Meisterwerke, Sonntags-Stammtisch, Bibliothek der Sachgeschichten, Türkisch für Anfänger, Willi wills wissen, Dahoam is Dahoam, Was bin ich?, Druckfrisch, Endlich Samstag!, Der Komödienstadel, Aus heiterem Himmel, Scheibenwischer, Gernstl unterwegs, Space Night, Café Meineid, Wildbach, Space Art, Bayerisches Fernsehen, Kanal fatal, On3-südwild, BR-alpha, Puzzle, Live aus dem Alabama, Studio Franken, Alpha bis Omega, Ttt - titel, thesen, temperamente, Herzblatt, Zur Freiheit, Grünwald Freitagscomedy, Sternenfänger, Der Letzte seines Standes?, Kunst und Krempel, Blickpunkt Sport, Quer, Herzklopfen, Planet Wissen, Die Komiker, Cool oder Crash, Pleiten, Pech und Pannen, Willis VIPs, Spezlwirtschaft, Wir in Bayern, Mathematik zum Anfassen, Der Millionenbauer, On3-startrampe, Rundschau, Vom Ahorn bis zur Zwiebel, Der Schwammerlkönig, Sehen statt Hören, Weltspiegel, Die Zeit ist reif für Ernst Eiswürfel, Dingsda, Alpen-Donau-Adria, Report München, Unter unserem Himmel, Supergrips, W wie Wissen, Aufgemerkt! Pelzig unterhält sich, Lebenslinien, Boing, Ottis Schlachthof, Nashorn, Zebra & Co., Stil-Epochen, KNobelpreis, Faszination Wissen, Bayern-Kini, Unser Land, Claudia Schick, Alpha Österreich, Koch doch, Blaateen, Quast - Das Allerletzte aus aller Welt, Tele-GYM, ARD-Ratgeber: Gesundheit, Sprechstunde, ARD-Ratgeber: Geld. Auszug: 1000 Meisterwerke (ursprünglich 100 Meisterwerke aus den großen Museen der Welt) ist der Titel einer unter der Verantwortung des WDR produzierten Fernsehserie, die von 1981 bis 1994 im Deutschen Fernsehen, vom ORF und im Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt wurde. In den jeweils zehn Minuten dauernden Sendungen wurde jeweils ein Gemälde präsentiert und von Kunsthistorikern analysiert. Die Ausstrahlungen am Sonntagabend hatten fünf Millionen Zuschauer. Für die BBC 2 entwickelte Edwin Mullins die Sendereihe 100 Great Paintings, bei der er als Autor und Sprecher auftrat. Mullins wählte zu 20 Themengruppen (wie Krieg, Anbetung, die Sprache der Farbe, Jagd, Baden, ...) jeweils fünf Gemälde. Die Auswahl reicht vom China des 12. Jahrhunderts bis in die 1950er Jahre mit einem Schwerpunkt auf der europäischen Malerei. Dabei wählte er bewusst nicht die "größten" und ließ besonders bekannte wie die Mona Lisa oder John Constables Der Heuwagen aus. Die Reihe ist auf 20 Video-Kassetten oder DVDs erhältlich. Mullins gab 1981 auf der Basis der Serie das Buch Great Paintings: Fifty Masterpieces, Explored, Explained and Appreciated heraus, das die Hälfte der Themengruppen umfasste (siehe Abschnitt Literatur). Für den WDR entwickelte die Redakteurin für Bildende Kunst Wibke von Bonin die deutsche Version der Serie. Produziert wurde die Reihe von RM Arts, Regie führte Reiner E. Moritz, Sprecher war Rudolf Jürgen Bartsch, Kameramann war Konrad Kotowski und die prägnante Titelmelodie wurde von Wilhelm Dieter Siebert komponiert. In jeder Folge wird ein Gemälde gezeigt und besprochen, dabei werden andere Gemälde des Künstlers und anderer Künstler zum Vergleich herangezogen. Die deutsche oder englische Version wurde in West-Deutschland, den USA, England, den Niederlanden, Südafrika, Österreich, Skandinavien und Japan gezeigt. 1983 erschien die deutsche Übersetzung von Mullins' Buch als 100 Meisterwerke. 1985 erschien nur in Deutschland ein zweiter Band, der die noch fehlenden 50 Gemälde behande

Produktinformationen

Titel: Bayerischer Rundfunk (Fernsehen)
Untertitel: Alpha-Centauri, Musikantenstadl, Formel Eins, Türkisch für Anfänger, Sonntags-Stammtisch, 1000 Meisterwerke, Dahoam is Dahoam, Bibliothek der Sachgeschichten, Druckfrisch, Willi wills wissen, Was bin ich?, Scheibenwischer
Editor:
EAN: 9781158906536
ISBN: 978-1-158-90653-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 68
Gewicht: 153g
Größe: H249mm x B187mm x T7mm
Jahr: 2013