Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bauwerk in Neustadt an Der Weinstraße

  • Kartonierter Einband
  • 68 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 67. Kapitel: Kirchengebäude in Neustadt an der Weinstraße, Kulturdenkmal in Neustadt an der Weinstraße,... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 67. Kapitel: Kirchengebäude in Neustadt an der Weinstraße, Kulturdenkmal in Neustadt an der Weinstraße, Liste der Kulturdenkmäler in Neustadt an der Weinstraße, Stiftskirche, Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium Neustadt, Herrenhof, Hambacher Schloss, Liste der Kulturdenkmäler in Hambach an der Weinstraße, Nikolauskirche, Liste der Kulturdenkmäler in Haardt, Liste der Kulturdenkmäler in Gimmeldingen, Liste der Kulturdenkmäler in Mußbach, Liste der Kulturdenkmäler in Diedesfeld, Liste der Kulturdenkmäler in Lachen-Speyerdorf, Casimirianum Neustadt, Wolfsburg, Neustadt Hauptbahnhof, Liste der Kulturdenkmäler in Königsbach an der Weinstraße, Liste der Kulturdenkmäler in Geinsheim, Branchweilerhof, Weingut Müller-Catoir, Sender Weinbiet, Weißes Haus, Burg Winzingen, Herz-Jesu-Kloster Neustadt an der Weinstraße, Alte Johanneskirche, Synagoge, Flugplatz Lachen-Speyerdorf, Käthe-Kollwitz-Gymnasium Neustadt, Burg Spangenberg, Saalbau, Steinhäuser Hof, Heidenburg, Neue Johanneskirche, Liste der Kulturdenkmäler in Duttweiler, Mithras-Heiligtum, Carl-Theodor-Hof, Internationale Schule Neustadt, Eisenbahnmuseum Neustadt/Weinstraße, Jüdischer Friedhof, Alte Burg, Villa Böhm, Haardter Schloss. Auszug: In der Liste der Kulturdenkmäler in Neustadt an der Weinstraße sind alle Kulturdenkmäler in der Kernstadt der rheinland-pfälzischen Stadt Neustadt an der Weinstraße einschließlich Winzingens aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 2. Februar 2010). Denkmalzone Altstadt: Marktplatz Denkmalzone Burgruine Wolfsburg Gemarkung Bahnhofplatz 6: Bahnhof Bahnhofstraße 1: Festhalle Hauptstraße: Kriegerdenkmal 1914/18 Kellereistraße 10a: Kurfürstliche Amtskellerei Klausengasse 1: Katholische Pfarrkirche St. Marien Ludwigstraße 1: Casimirianum Marktplatz 2, Hauptstraße 97: Stiftskirche Unserer Lieben Frau und St. Ägidien Maximilianstraße 25: Villa Böhm Rathausstraße 6; Kubyscher Hof Rittergartenstraße 15: Klassizistischer Walmdachbau mit Loggia Schillerstraße 3: Lokomotivschuppen Villenstraße 1: Käthe-Kollwitz-Gymnasium Villenstraße 13: Neugotische Villa Waldstraße 145: Herz-Jesu-Kloster (Innenansicht) Gemarkung Die gotische Stiftskirche in Neustadt an der Weinstraße ist das größte Gotteshaus der pfälzischen Stadt, die im Mittelalter eine der Residenzen der Kurpfalz war. Die Doppelkirche verfügt durch das nachträgliche Einfügen einer Trennwand über einen katholischen und einen protestantischen Teil. Die Kirche steht im Zentrum der Stadt. Mit dem Chor konventionell nach Osten ausgerichtet, schließt sie den mittelalterlichen Marktplatz nach Norden zum Kartoffelmarkt hin ab. Mit ihren beiden unterschiedlichen Türmen ist sie ein weithin sichtbares Wahrzeichen der Stadt. Pfalzgraf Rudolf II., verfügte testamentarisch die aus dem 13. Jahrhundert stammende Pfarrkirche St. Ägidius, seiner Residenz Neustadt an der Weinstraße, in eine Memoria - also eine Gebets- und Gedenkstätte - für das Haus Wittelsbach umzuwandeln und wünschte dort begraben zu werden. Nach seinem Tode am 4. Oktober 1353 bestattete man ihn wunschgemäß vor dem Altar der Neustadter Pfarrkirche St. Ägidius. 1356 stiftetete der Nachfolger, Kurfürst Ruprecht I., aufgrund des testam

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 67. Kapitel: Kirchengebäude in Neustadt an der Weinstraße, Kulturdenkmal in Neustadt an der Weinstraße, Liste der Kulturdenkmäler in Neustadt an der Weinstraße, Stiftskirche, Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium Neustadt, Herrenhof, Hambacher Schloss, Liste der Kulturdenkmäler in Hambach an der Weinstraße, Nikolauskirche, Liste der Kulturdenkmäler in Haardt, Liste der Kulturdenkmäler in Gimmeldingen, Liste der Kulturdenkmäler in Mußbach, Liste der Kulturdenkmäler in Diedesfeld, Liste der Kulturdenkmäler in Lachen-Speyerdorf, Casimirianum Neustadt, Wolfsburg, Neustadt Hauptbahnhof, Liste der Kulturdenkmäler in Königsbach an der Weinstraße, Liste der Kulturdenkmäler in Geinsheim, Branchweilerhof, Weingut Müller-Catoir, Sender Weinbiet, Weißes Haus, Burg Winzingen, Herz-Jesu-Kloster Neustadt an der Weinstraße, Alte Johanneskirche, Synagoge, Flugplatz Lachen-Speyerdorf, Käthe-Kollwitz-Gymnasium Neustadt, Burg Spangenberg, Saalbau, Steinhäuser Hof, Heidenburg, Neue Johanneskirche, Liste der Kulturdenkmäler in Duttweiler, Mithras-Heiligtum, Carl-Theodor-Hof, Internationale Schule Neustadt, Eisenbahnmuseum Neustadt/Weinstraße, Jüdischer Friedhof, Alte Burg, Villa Böhm, Haardter Schloss. Auszug: In der Liste der Kulturdenkmäler in Neustadt an der Weinstraße sind alle Kulturdenkmäler in der Kernstadt der rheinland-pfälzischen Stadt Neustadt an der Weinstraße einschließlich Winzingens aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 2. Februar 2010). Denkmalzone Altstadt: Marktplatz Denkmalzone Burgruine Wolfsburg Gemarkung Bahnhofplatz 6: Bahnhof Bahnhofstraße 1: Festhalle Hauptstraße: Kriegerdenkmal 1914/18 Kellereistraße 10a: Kurfürstliche Amtskellerei Klausengasse 1: Katholische Pfarrkirche St. Marien Ludwigstraße 1: Casimirianum Marktplatz 2, Hauptstraße 97: Stiftskirche Unserer Lieben Frau und St. Ägidien Maximilianstraße 25: Villa Böhm Rathausstraße 6; Kubyscher Hof Rittergartenstraße 15: Klassizistischer Walmdachbau mit Loggia Schillerstraße 3: Lokomotivschuppen Villenstraße 1: Käthe-Kollwitz-Gymnasium Villenstraße 13: Neugotische Villa Waldstraße 145: Herz-Jesu-Kloster (Innenansicht) Gemarkung Die gotische Stiftskirche in Neustadt an der Weinstraße ist das größte Gotteshaus der pfälzischen Stadt, die im Mittelalter eine der Residenzen der Kurpfalz war. Die Doppelkirche verfügt durch das nachträgliche Einfügen einer Trennwand über einen katholischen und einen protestantischen Teil. Die Kirche steht im Zentrum der Stadt. Mit dem Chor konventionell nach Osten ausgerichtet, schließt sie den mittelalterlichen Marktplatz nach Norden zum Kartoffelmarkt hin ab. Mit ihren beiden unterschiedlichen Türmen ist sie ein weithin sichtbares Wahrzeichen der Stadt. Pfalzgraf Rudolf II., verfügte testamentarisch die aus dem 13. Jahrhundert stammende Pfarrkirche St. Ägidius, seiner Residenz Neustadt an der Weinstraße, in eine Memoria - also eine Gebets- und Gedenkstätte - für das Haus Wittelsbach umzuwandeln und wünschte dort begraben zu werden. Nach seinem Tode am 4. Oktober 1353 bestattete man ihn wunschgemäß vor dem Altar der Neustadter Pfarrkirche St. Ägidius. 1356 stiftetete der Nachfolger, Kurfürst Ruprecht I., aufgrund des testam

Produktinformationen

Titel: Bauwerk in Neustadt an Der Weinstraße
Untertitel: Kirchengebäude in Neustadt an der Weinstraße, Kulturdenkmal in Neustadt an der Weinstraße, Liste der Kulturdenkmäler in Neustadt an der Weinstraße, Stiftskirche, Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium Neustadt, Herrenhof, Hambacher Schloss
Editor:
EAN: 9781158814053
ISBN: 978-1-158-81405-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 68
Gewicht: 157g
Größe: H246mm x B187mm x T17mm
Jahr: 2012