Nur noch heute: 50% Rabatt auf ausgewählte E-Books! Jetzt profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das amerikanische Schulwesen zwischen Marktideologie und staatlicher Verantwortung

  • Kartonierter Einband
  • 213 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diverse Anläufe, das amerikanische Bildungswesen zu reformieren, waren bislang kaum von Erfolg gekrönt, weshalb man seit Mitte der... Weiterlesen
20%
78.00 CHF 62.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diverse Anläufe, das amerikanische Bildungswesen zu reformieren, waren bislang kaum von Erfolg gekrönt, weshalb man seit Mitte der neunziger Jahre nach neuen Strategien zur Systemreform sucht. Ansätze zur Verbesserung des amerikanischen Schulsystems, die seitdem initiiert wurden, basieren auf der Grundlage von drei verschiedenen Strategien. Dies sind erstens eine weitere Standardisierung von Schülerleistungen, aber auch der Lehreraus- und -fortbildung, zweitens die Privatisierung vieler Sektoren des öffentlichen Schulwesens und drittens die Implementierung von Mechanismen des freien Marktes im Schulsystem. Es wird in dieser Studie versucht, die neuen Entwicklungen darzustellen und gleichzeitig einer kritischen Analyse zu unterziehen.

Autorentext

Die Autorin: Barbara Friehs studierte Rechtswissenschaften, Pädagogik und Amerikanistik. Tätigkeit als Juristin in der Hochschulverwaltung. Seit 1997 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaften an der Universität Graz. Forschungsschwerpunkte: Vergleichende Erziehungswissenschaft, Schulrecht, Didaktik, Schultheorie. Veröffentlichung einer Reihe von Büchern und Fachpublikationen.



Klappentext

Diverse Anläufe, das amerikanische Bildungswesen zu reformieren, waren bislang kaum von Erfolg gekrönt, weshalb man seit Mitte der neunziger Jahre nach neuen Strategien zur Systemreform sucht. Ansätze zur Verbesserung des amerikanischen Schulsystems, die seitdem initiiert wurden, basieren auf der Grundlage von drei verschiedenen Strategien. Dies sind erstens eine weitere Standardisierung von Schülerleistungen, aber auch der Lehreraus- und -fortbildung, zweitens die Privatisierung vieler Sektoren des öffentlichen Schulwesens und drittens die Implementierung von Mechanismen des freien Marktes im Schulsystem. Es wird in dieser Studie versucht, die neuen Entwicklungen darzustellen und gleichzeitig einer kritischen Analyse zu unterziehen.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Einleitung - Allgemeine Bemerkungen - Charakteristiken des amerikanischen Schulwesens - Reformbestrebungen - Standards - Marktmechanismen als Steuerungselemente im öffentlichen Schulwesen - Privatisierungstendenzen - Der Privatschulsektor - Resumée und Ausblicke - Literatur.

Produktinformationen

Titel: Das amerikanische Schulwesen zwischen Marktideologie und staatlicher Verantwortung
Untertitel: Standardisierung, Privatisierung und Wettbewerb als Reformprogramm für das amerikanische Schulsystem
Autor:
EAN: 9783631385050
ISBN: 978-3-631-38505-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 213
Gewicht: 286g
Größe: H208mm x B146mm x T15mm
Jahr: 2001
Auflage: Neuausg.