Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Auditive Medienkulturen

  • Kartonierter Einband
  • 457 Seiten
Der Band »Auditive Medienkulturen« versammelt aktuelle Forschungen zu medial vermittelten Klang- und Hörkulturen und bietet einen ... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Der Band »Auditive Medienkulturen« versammelt aktuelle Forschungen zu medial vermittelten Klang- und Hörkulturen und bietet einen fundierten und breit angelegten Überblick über aktuelle methodische Zugänge im Feld der Sound Studies. Die Fallstudien behandeln u.a. Recording Cultures von der Popmusik bis zur Bioakustik, Kulturen der Klanggestaltung vom Instrumentenbau über das Filmsounddesign bis zur auditiven Architektur sowie Rezeptionskulturen zwischen Ambient und Radio, Kopfhörer und Stereoanlage, Konzertsaal und Diskothek. Indem sich die Beiträge den Zusammenhängen zwischen Klang, Medientechnologien und kultureller Praxis widmen, verdeutlichen sie auf je unterschiedliche Weise, dass es sich bei Klang- und Hörphänomenen um kulturelle Objekte handelt, die nicht unabhängig vom Kontext ihrer historischen Entwicklung sowie vielfältiger Materialisierungen und Mediatisierungen betrachtet werden können. Mit Beiträgen von Cornelia Epping-Jäger, Sabine von Fischer, Golo Föllmer, Daniel Gethmann, Rolf Großmann, Marcus S. Kleiner, Friedrich A. Kittler, Sebastian Klotz, Volkmar Kramarz, Steffen Lepa, Daniel Morat, Sabine Sanio, Bettina Schlüter, Jens Schröter, Gregor Schwering, Jochen Venus, Axel Volmar, Thomas Wilke, Judith Willkomm, Bettina Wodianka, Rebecca Wolf und Hansjakob Ziemer.

Autorentext

Axel Volmar (Dr. phil.) ist Medienwissenschaftler und arbeitet zurzeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Sonderforschungsbereich »Medien der Kooperation« an der Universität Siegen. Er erforscht die Geschichte kooperativer Praktiken, der auditiven Kultur, des Designs und medialer Zeitlichkeit.
Jens Schröter (Prof. Dr.) ist Professor für Theorie und Praxis multimedialer Systeme am Medienwissenschaftlichen Seminar der Universität Siegen. Einen seiner Forschungsschwerpunkte bildet die HiFi- und High-End-Kultur.



Klappentext

Dieser Band zeigt, wie sich medial vermittelte Klang- und Hörkulturen untersuchen lassen, und bietet einen fundierten und breit angelegten Überblick über aktuelle methodische Zugänge. Zahlreiche Fallstudien behandeln u.a. Recording Cultures von der Popmusik bis zur Bioakustik, Kulturen des Sound Design vom Filmsounddesign bis zur auditiven Architektur und Rezeptionskulturen zwischen Ambient, Diskothek, Game Sound Culture, auditiven Emotionen und High-End-Audio. Das Buch widmet sich zudem der Frage, warum »Klang« und die Kulturen des Auditiven, insbesondere in der Musikwissenschaft - aber auch in den Geistes- und Sozialwissenschaften - so lange vernachlässigt worden sind.

Produktinformationen

Titel: Auditive Medienkulturen
Untertitel: Techniken des Hörens und Praktiken der Klanggestaltung
Editor:
EAN: 9783837616866
ISBN: 978-3-8376-1686-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Transcript Verlag
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 457
Gewicht: 644g
Größe: H226mm x B134mm x T32mm
Veröffentlichung: 01.02.2013
Jahr: 2013
Auflage: 1. Aufl. 02.2013
Land: DE