Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Verausgabung

  • Kartonierter Einband
  • 272 Seiten
Wie ist angesichts der fortwährenden Dramatisierung der Politik und des allgegenwärtigen Diktats der Selbstwerdung eine ästhetisch... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Wie ist angesichts der fortwährenden Dramatisierung der Politik und des allgegenwärtigen Diktats der Selbstwerdung eine ästhetische Praxis jenseits des Modells der Handlung noch möglich? In ihrer an Georges Bataille angelehnten Beschreibung einer ästhetischen Praxis als Verausgabung lotet Asma Diakité die Möglichkeiten des Theater-Raums als Ausnahme aus. Die Arbeit ist philosophische Reflexion und zugleich theaterwissenschaftliche Studie ästhetischer Praxis und Erfahrung. Sie macht es möglich, das Theater in Opposition zu einem am Vollbringen orientierten Konzept des Performativen ("kreative Selbstverwirklichung") als "Kunst des Unterlassens" zu verstehen.

Autorentext

Asma Diakité, geb. 1982, ist als Referentin in der Abteilung Kultur des Goethe-Instituts in München tätig. Sie hat u.a. zur Entwicklung der szenischen Kunst nach der ägyptischen Revolution geforscht.



Klappentext

Wie ist angesichts der fortwährenden Dramatisierung der Politik und des allgegenwärtigen Diktats der Selbstwerdung eine ästhetische Praxis jenseits des Modells der Handlung noch möglich? In ihrer an Georges Bataille angelehnten Beschreibung einer ästhetischen Praxis als Verausgabung lotet Asma Diakit die Möglichkeiten des Theater-Raums als Ausnahme aus. Die Arbeit ist philosophische Reflexion und zugleich theaterwissenschaftliche Studie ästhetischer Praxis und Erfahrung. Sie macht es möglich, das Theater in Opposition zu einem am Vollbringen orientierten Konzept des Performativen (kreative Selbstverwirklichung) als Kunst des Unterlassens zu verstehen.



Zusammenfassung
Besprochen in: Zeitschrift für Theaterpädagogik, 4 (2018), Florian Vaßen

Produktinformationen

Titel: Verausgabung
Untertitel: Die Ästhetik der Anti-Ökonomie im Theater
Autor:
EAN: 9783837638820
ISBN: 978-3-8376-3882-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Transcript Verlag
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 272
Gewicht: 429g
Größe: H226mm x B146mm x T22mm
Veröffentlichung: 01.05.2017
Jahr: 2017
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen