Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Erlebnisse des Genossen Piepvogel in der Emigration

  • Fester Einband
  • 240 Seiten
Bisher unveröffentlicht Arthur Koestlers erster Roman! Von den Verlagen abgelehnt, fiel das Manuskript 1940 der Gestapo in die Hän... Weiterlesen
20%
33.50 CHF 26.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Bisher unveröffentlicht Arthur Koestlers erster Roman! Von den Verlagen abgelehnt, fiel das Manuskript 1940 der Gestapo in die Hände. 1945 wurde es von dem sowjetischen Geheimdienst in Berlin sichergestellt. Da sich Koestler darin kritisch zum Sozialismus äußert, blieb das Manuskript lange in Moskau unter Verschluss. Erst jetzt wurde es in einem Archiv wiederentdeckt. Im Zentrum der Erzählung steht ein Kollektiv deutscher Emigrantenkinder, die nahe Paris in einem Kinderheim aufwachsen darunter auch der «Genosse Piepvogel». Damals gängige Erziehungskonzepte und die Revolten der pubertierenden Kinder werden thematisiert. Koestler knüpft eindeutige Bezüge zur politischen Emigration der 1930er Jahre und nicht zuletzt die Verwendung von Originaldokumenten symbolisiert den erregten Zeitgeist.

Autorentext
Arthur Koestler, geb. am 5. September 1905 in Budapest, gest. am 3. März 1983 in London, war ein deutsch- und englischsprachiger Schriftsteller. 1937 wurde er von den faschistischen Putschisten in Malaga festgenommen und als Spion zum Tode verurteilt. Die Briten erreichten jedoch durch einen Gefangenenaustausch seine Freilassung. Nach dem Zweiten Weltkrieg avancierte Koestler zu einem der erfolgreichsten Schriftsteller englischer Sprache und pflegte Freundschaften zu George Orwell, Simone de Beauvoir und anderen Intellektuellen seiner Zeit.

Produktinformationen

Titel: Die Erlebnisse des Genossen Piepvogel in der Emigration
Untertitel: Roman
Autor:
EAN: 9783905811711
ISBN: 978-3-905811-71-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Europa-Verlag
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 240
Gewicht: 434g
Größe: H216mm x B149mm x T27mm
Veröffentlichung: 08.03.2013
Jahr: 2012
Auflage: 1. Aufl. 28.02.2013
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen