Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Judenbuche
Annette von Droste-Hülshoff

(409) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(33)
(113)
(161)
(74)
(28)
powered by 
Friedrich Mergels wächst in einem westfälischen Dorf auf, wo Sittenlosigkeit und Gesetzesübertretungen an der Tagesordnung sind. E... Weiterlesen
Fester Einband, 64 Seiten  Weitere Informationen
20%
33.50 CHF 26.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Friedrich Mergels wächst in einem westfälischen Dorf auf, wo Sittenlosigkeit und Gesetzesübertretungen an der Tagesordnung sind. Er erliegt dem Hochmut und gerät in einen Strudel aus Gewalt und Verbrechen, aus dem es scheinbar kein Entkommen mehr gibt. Nach einem abscheulichen Verbrechen sieht sich Friedrich gezwungen zu fliehen Die im Jahre 1842 erschienene Novelle ist das wohl bekannteste Werk der deutschen Dichterin Annette von Droste-Hülshoff. Die Judenbuche wird heute nicht nur als Kriminalgeschichte, sondern vor allem als Milieustudie verstanden.

Autorentext
Annette von Droste-Hülshoff wurde am 10., 12. oder 14. Januar 1797 auf Schloss Hülshoff bei Münster geboren. Ab 1804 verfasste sie lyrische Texte, sie stand in Kontakt zu Friedrich Leopold zu Stolberg und Wilhelm Grimm und beteiligte sich an der Sammlung von Märchen und Volksliedern. Sie unterhielt engen Kontakt zu dem blinden katholischen Theologen Christoph Bernhard Schlüter, der 1838 ihre erste Gedichtsammlung herausgab. 1841 erschien die Novelle Die Judenbuche. Annette von Droste Hülshoff, die als eine der bedeutendsten deutschen Autorinnen des 19. Jahrhunderts gilt, starb am 24. Mai 1848 in Meersburg am Bodensee.
Abseits des literarischen Lebens und so auch der literarischen Modeströmungen ihrer Zeit schuf sie ein schmales Werk zwischen Biedermeier und poetischem Realismus.

Klappentext

Friedrich Mergels wächst in einem westfälischen Dorf auf, wo Sittenlosigkeit und Gesetzesübertretungen an der Tagesordnung sind. Er erliegt dem Hochmut und gerät in einen Strudel aus Gewalt und Verbrechen, aus dem es scheinbar kein Entkommen mehr gibt. Nach einem abscheulichen Verbrechen sieht sich Friedrich gezwungen zu fliehen... Die im Jahre 1842 erschienene Novelle ist das wohl bekannteste Werk der deutschen Dichterin Annette von Droste-Hülshoff. "Die Judenbuche" wird heute nicht nur als Kriminalgeschichte, sondern vor allem als Milieustudie verstanden.

Produktinformationen

Titel: Die Judenbuche
Autor: Annette von Droste-Hülshoff
EAN: 9783958550247
ISBN: 978-3-95855-024-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: fabula Verlag Hamburg
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 64
Gewicht: 167g
Größe: H198mm x B123mm x T15mm
Jahr: 2014
Auflage: Bearbeitete Ausgabe

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen