Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Annales Mercaturae 1 (2015)

  • Kartonierter Einband
  • 153 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Annales Mercaturae, die sich als Organ für Beiträge zur Handelsgeschichte in einem umfassenden Sinne verstehen, bringen in ihr... Weiterlesen
20%
59.90 CHF 47.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Die Annales Mercaturae, die sich als Organ für Beiträge zur Handelsgeschichte in einem umfassenden Sinne verstehen, bringen in ihrem 1. Heft fünf Beiträge aus dem vorindustriellen Europa, die unternehmensgeschichtliche Aspekte - am Fallbeispiel des "Handlungs- und Bilanzbuches" des Nürnberger Finanziers Paulus I. Behaim (Mechthild Isenmann) - ebenso abdecken wie das übergreifende Thema des Merkantilismus aus verschiedenen theoretischen und empirischen Perspektiven beleuchten. Hierzu tragen Peter Rauscher und Andrea Serles Forschungen über den Tabakhandel im Donauraum um 1700 und Guillaume Garner über die räumliche Regulierung des Handels im 18. Jahrhundert bei, während Philipp R. Rössner das Spannungsfeld zwischen Merkantilismus und ökonomischer Entwicklung am schottischen Beispiel im 18. Jahrhundert durchleuchtet. Claudio Marsilio fragt schließlich nach den europäischen Destinationen der Silberlieferungen aus Lateinamerika in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Der Bericht von Ulla Kypta aus dem Arbeitskreis für spätmittelalterliche Wirtschaftsgeschichte über dessen Tagung in Mannheim 2014 schließt den Band ab.

Autorentext
Denzel, Markus A. Markus A. Denzel, geb. 1967, seit 2002 Ordinarius für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Universität Leipzig. Forschungsschwerpunkte: Internationale Handels- und Finanzgeschichte der vorindustriellen Zeit, Messen-, Banken- und Börsengeschichte vor 1914 Häberlein, Mark Mark Häberlein ist seit 2004 Inhaber des Lehrstuhls für Neuere Geschichte unter Einbeziehung der Landesgeschichte an der Universität Bamberg. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören die Handels- und Migrationsgeschichte der Frühen Neuzeit, die Geschichte städtischer Eliten und die Kolonialgeschichte Nordamerikas.

Klappentext

Die Annales Mercaturae, die sich als Organ für Beiträge zur Handelsgeschichte in einem umfassenden Sinne verstehen, bringen in ihrem 1. Heft fünf Beiträge aus dem vorindustriellen Europa, die unternehmensgeschichtliche Aspekte - am Fallbeispiel des "Handlungs- und Bilanzbuches" des Nürnberger Finanziers Paulus I. Behaim (Mechthild Isenmann) - ebenso abdecken wie das übergreifende Thema des Merkantilismus aus verschiedenen theoretischen und empirischen Perspektiven beleuchten. Hierzu tragen Peter Rauscher und Andrea Serles Forschungen über den Tabakhandel im Donauraum um 1700 und Guillaume Garner über die räumliche Regulierung des Handels im 18. Jahrhundert bei, während Philipp R. Rössner das Spannungsfeld zwischen Merkantilismus und ökonomischer Entwicklung am schottischen Beispiel im 18. Jahrhundert durchleuchtet. Claudio Marsilio fragt schließlich nach den europäischen Destinationen der Silberlieferungen aus Lateinamerika in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Der Bericht von Ulla Kypta aus dem Arbeitskreis für spätmittelalterliche Wirtschaftsgeschichte über dessen Tagung in Mannheim 2014 schließt den Band ab.

Produktinformationen

Titel: Annales Mercaturae 1 (2015)
Editor:
EAN: 9783515111935
ISBN: 978-3-515-11193-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Steiner Franz Verlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 153
Gewicht: 311g
Größe: H241mm x B172mm x T17mm
Veröffentlichung: 10.11.2015
Jahr: 2015