Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Rolle der Schule bei der Integration von Migranten

  • Kartonierter Einband
  • 172 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Niedrige Bildung und Qualifikation erschweren dengesellschaftlichen Aufstieg und somit die Integrationvon Immigranten. Trotz der e... Weiterlesen
20%
87.00 CHF 69.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Niedrige Bildung und Qualifikation erschweren dengesellschaftlichen Aufstieg und somit die Integrationvon Immigranten. Trotz der eingeführtenFördermaßnahmen in den österreichischen Schulen sindMigrantenkinder und Jugendliche in den höherenBildungseinrichtungen unterrepräsentiert, hingegen inden Sonderschulen in hoher Zahl vertreten. Einewirklich erfolgreiche Integration dieser Schülerkonnte in Österreich bis heute nicht erzielt werden.Dieses Buch zeigt am Beispiel des InnsbruckerUngarischen Schulmodells wie eine erfolgreicheEingliederung von Migrantenkindern und Jugendlichenerreicht werden kann. Nach Auswertung von internenDokumenten des Ministeriums, desUngarisch-Österreichischen Kultur- und Schulvereinsin Tirol sowie der Universität Innsbruck ergänzte dieAutorin ihre Studie durch Interviews mit ungarischenSchülern aus den Jahren 1956-1963 und rekonstruierteanschließend deren Bildungskarriere. Diese Arbeit istein wichtiger Beitrag sowohl zur österreichischenBildungsgeschichte als auch zur aktuellen Diskussionder schulischen Integration von Migrantenkindern undJugendlichen.

Autorentext

Anikó Miklós, geboren 1970 in Dunaújváros, aufgewachsen in Ungarn, emigrierte 1991 nach Deutschland und übersiedelte 2001 nach Österreich. Die Autorin lebt heute in Innsbruck, wo sie Erziehungswissenschaften an der Leopold-Franzens-Universität studierte.



Klappentext

Niedrige Bildung und Qualifikation erschweren den gesellschaftlichen Aufstieg und somit die Integration von Immigranten. Trotz der eingeführten Fördermaßnahmen in den österreichischen Schulen sind Migrantenkinder und Jugendliche in den höheren Bildungseinrichtungen unterrepräsentiert, hingegen in den Sonderschulen in hoher Zahl vertreten. Eine wirklich erfolgreiche Integration dieser Schüler konnte in Österreich bis heute nicht erzielt werden. Dieses Buch zeigt am Beispiel des Innsbrucker Ungarischen Schulmodells wie eine erfolgreiche Eingliederung von Migrantenkindern und Jugendlichen erreicht werden kann. Nach Auswertung von internen Dokumenten des Ministeriums, des Ungarisch-Österreichischen Kultur- und Schulvereins in Tirol sowie der Universität Innsbruck ergänzte die Autorin ihre Studie durch Interviews mit ungarischen Schülern aus den Jahren 1956-1963 und rekonstruierte anschließend deren Bildungskarriere. Diese Arbeit ist ein wichtiger Beitrag sowohl zur österreichischen Bildungsgeschichte als auch zur aktuellen Diskussion der schulischen Integration von Migrantenkindern und Jugendlichen.

Produktinformationen

Titel: Die Rolle der Schule bei der Integration von Migranten
Untertitel: Analyse und Beurteilung des Ungarischen Schulmodellsin Innsbruck
Autor:
EAN: 9783639063455
ISBN: 978-3-639-06345-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 172
Gewicht: 272g
Größe: H220mm x B150mm x T10mm
Jahr: 2013

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel