Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Verlust von Schriftlichkeit

  • Kartonierter Einband
  • 600 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Schriftspracherwerb ist immer wieder Gegenstand von heftigen Kontroversen. In dieser öffentlichen Aufmerksamkeit spiegelt sich... Weiterlesen
20%
68.90 CHF 55.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Der Schriftspracherwerb ist immer wieder Gegenstand von heftigen Kontroversen. In dieser öffentlichen Aufmerksamkeit spiegelt sich die fundamentale Bedeutung, welche die Schriftsprache in Kultur und Gesellschaft hat. Hier setzt die grundlegende Arbeit von Angela Enders an. Im Vordergrund steht die Auseinandersetzung mit phonetischen Verfahren, die der Maxime "Schreib, wie du sprichst" folgen und die sich in der deutschen Grundschule zu etablieren beginnen. Die Arbeit entwirft ein kulturtheoretisch und anthropologisch fundiertes, auch didaktisch umsetzbares Gegenkonzept. Es zielt darauf, im Schriftspracherwerb die Kinder an jene originären Leistungen von Intellektualisierung, Distanzierung und Abstraktion heranzuführen, die nur die Schriftsprache bieten kann.

Produktinformationen

Titel: Der Verlust von Schriftlichkeit
Untertitel: Erziehungswissenschaftliche und kulturtheoretische Dimensionen des Schriftspracherwerbs
Autor:
EAN: 9783825806316
ISBN: 978-3-8258-0631-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lit Verlag
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 600
Gewicht: 789g
Größe: H209mm x B152mm x T35mm
Jahr: 2012

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen