Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

S wird nümme, wies nie gsi isch

  • Set mit div. Artikeln (Set)
  • 80 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
CD mit einer Auswahl von Geschichten aus No alles gliich wie morn und S wird nümme, wies nie gsi isch , gelesen vom Autor & Tu... Weiterlesen
CHF 30.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

CD mit einer Auswahl von Geschichten aus No alles gliich wie morn und S wird nümme, wies nie gsi isch , gelesen vom Autor & Tuschezeichnungen von Marianne Büttiker

Andreas Neeser präsentiert neue Mundart-Texte: kurze Erzählungen, oszillierend zwischen Aufbegehren und Resignation, Angst und Hoffnung, Düsterkeit und Licht. In bild- und klangstarker Sprache erkundet Neeser die (Un-)Möglichkeiten einer selbstbestimmten Existenz in einer abgründig kleinen Dorfwelt. Seine Gestalten kämpfen auf ihre ganz eigene Weise um ihren Platz im Dasein: der Junge, der sich im Heu versteckt, um endlich mal gesehen zu werden; das Mädchen, das dem Lehrer selbst verfasste Gedichte zeigt und auf ein Echo hofft; die alte Frau, die mit dem leeren Kinderwagen ausgeht; die Frau, die aus dem Dorf wegzieht, weil sie die Sirene des Krankenwagens nicht mehr erträgt; der Bub, der sich im Schneesturm verirrt und einen Vater findet; der Bauer, der ohne seine Kühe auch im Ernstfall nicht im Zivilschutzkeller Schutz suchen würde, oder der Alte, der glaubt, übers Wasser gehen zu können. Ob sie aufbrechen oder zurückbleiben, ihr Leben selbst in die Hand nehmen oder nur Zuschauer am Rand sind, ob sie noch Fragen stellen, wie die Kinder, oder sich keine Antworten mehr zu geben haben Neesers kleine Helden berühren, so, wie sie sind. Und sie machen Hoffnung, auch und gerade im Scheitern. Hoffnung auf ein besseres Leben im Eigenen. "SRF 1 Inhalt Metzgete / S gääle Mäppli / Jogurt / Zügle / S letschte Bähnli / Atom / S Hindertüürli / E Liebesgschicht / Ruumete / S halbe Läbe / No wäg em Höidu / S Noochbers Hund / S Bethli / Socke / E Schueh voll / Riomaggiore / Forällefilet / Guet Nacht / Und überhaupt / Öppis für underwägs / Zu den Bildern von Marianne Büttiker / Glossar

Autorentext
Andreas Neeser, geboren 1964, studierte Germanistik, Anglistik und Literaturkritik an der Universität Zürich. Von 2003 bis 2011 Aufbau und Leitung des Aargauer Literaturhauses Lenzburg. Für seine vielfältigen literarischen Arbeiten wurde er mehrfach ausgezeichnet.

Klappentext

Andreas Neeser präsentiert neue Mundart-Texte: kurze Erzählungen, oszillierend zwischen Aufbegehren und Resignation, Angst und Hoffnung, Düsterkeit und Licht. In bild- und klangstarker Sprache erkundet Neeser die (Un-)Möglichkeiten einer selbstbestimmten Existenz in einer abgründig kleinen Dorfwelt. Seine Gestalten kämpfen auf ihre ganz eigene Weise um ihren Platz im Dasein: der Junge, der sich im Heu versteckt, um endlich mal gesehen zu werden; das Mädchen, das dem Lehrer selbst verfasste ­Gedichte zeigt und auf ein Echo hofft; die alte Frau, die mit dem leeren Kinderwagen ausgeht; die Frau, die aus dem Dorf wegzieht, weil sie die Sirene des Krankenwagens nicht mehr erträgt; der Bub, der sich im Schneesturm verirrt und einen Vater findet; der Bauer, der ohne seine Kühe auch im Ernstfall nicht im Zivilschutzkeller Schutz suchen würde, oder der Alte, der glaubt, übers Wasser gehen zu können. Ob sie aufbrechen oder zurückbleiben, ihr Leben selbst in die Hand nehmen oder nur Zuschauer am Rand sind, ob sie noch Fragen stellen, wie die Kinder, oder sich keine Antworten mehr zu geben haben - Neesers kleine Helden berühren, so, wie sie sind. Und sie machen Hoffnung, auch und gerade im Scheitern. Hoffnung auf ein besseres Leben im Eigenen. «Neesers funkelnde Mundarttexte gehören zum Besten, was die moderne Schweizer Dialektliteratur zu bieten hat.» Manfred Papst, NZZ am Sonntag «Man merkt beim Lesen sofort, dass Andreas Neeser auf jedes Wort achtet, dass er mit starken, neuen Bildern arbeitet, die sich in einem einnisten, dass sein Dialekt weder stockt noch hinkt. Und er sucht nie den schnellen Witz für die schnellen Lacher und schon gar nicht das grobe Wort für die, die meinen, mit Dialekt Wortkunst zu machen, sei so etwas wie Mist verzetteln.» Christian Schmid, Schweizer Radio SRF 1 Inhalt Metzgete / S gääle Mäppli / Jogurt / Zügle / S letschte Bähnli / Atom / S Hindertüürli / E Liebesgschicht / Ruumete / S halbe Läbe / No wäg em Höidu / S Noochbers Hund / S Bethli / Socke / E Schueh voll / Riomaggiore / Forällefilet / Guet Nacht / Und überhaupt / Öppis für underwägs / Zu den Bildern von Marianne Büttiker / Glossar

Produktinformationen

Titel: S wird nümme, wies nie gsi isch
Untertitel: Mundartprosa
Autor:
EAN: 9783729608900
ISBN: 978-3-7296-0890-0
Format: Set mit div. Artikeln (Set)
Herausgeber: Zytglogge Verlag
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 80
Gewicht: 169g
Größe: H211mm x B131mm x T9mm
Jahr: 2014