Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Eigentlich wäre Lernen geil

  • Kartonierter Einband
  • 64 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
LernCoaching setzt sich aus zwei Wörtern zusammen: Lernen und Coaching. In dieser Reihenfolge. Lernen versteht sich als individuel... Weiterlesen
20%
20.00 CHF 16.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

LernCoaching setzt sich aus zwei Wörtern zusammen: Lernen und Coaching. In dieser Reihenfolge. Lernen versteht sich als individuell relevante Aktivität, die darauf abzielt, Wissen zu generieren. Klar. Aber auch Fertigkeiten und Fähigkeiten. Und vor allem: Haltungen und Einstellungen. Das heisst: Der Aktivitätsschwerpunkt verlagert sich von der Wandtafel hin zu den einzelnen Lernenden. Damit verändert sich das Rollenverhalten. Coaching heisst das entsprechende Stichwort. Die Buchreihe LernCoaching orientiert sich an jenen Faktoren, die für ein erfolgreiches schulisches und betriebliches Lernen relevant sind. Verschiedene Autoren aus Wissenschaft und Praxis zeigen auf, wie LernCoaches ihre Arbeit gestalten. Sie stützen sich ebenso auf den aktuellen Stand des Forschungswissens wie auf vielfältige praktische Erfahrungen in unterschiedlichen Lernumgebungen. Im ersten Band geht Andreas Müller der Frage nach, was Lehrende denn tun, wenn sie nicht lehren. Ausgangspunkt bilden Überlegungen zu einer Kultur der Lern- und Leistungsfreude. Institutionen und beteiligte Partner sind gefordert, sich mit ihren Denk- und Handlungsmustern konstruktiv auseinanderzusetzen. Andreas Müller liefert die entsprechenden Impulse und Entscheidungsgrundlagen. Sie münden in ein differenziertes Anforderungsprofil für LernCoaches.

Autorentext
Andreas Müller hat nach einigen Jahren der Lehrtätigkeit an einer Handelsschule und einem Studiengang in angewandter Psychologie (Berufsberatung) eine journalistische Laufbahn eingeschlagen. Dann zog es ihn wieder zurück in den Bildungsbereich. Er erwarb das Institut Beatenberg und baute es zusammen mit seinem Team zu einer der innovativsten Modellschulen auf. Andreas Müller plädiert für eine «Freude am Lernen, die ein Leben lang anhält.» Und das gilt auch für ihn. Die Erkenntnisse seiner intensiven praktischen und theoretischen Auseinandersetzung mit den relevanten Fragen des Lernens in einer sich rasant verändernden Gesellschaft finden sich in mehreren Fachbüchern und einer großen Anzahl von weiteren Publikationen. Zudem ist Andreas Müller Leiter der Learning Factory, einer Organisation zur Unterstützung von Kompetenz- und Qualitätsentwicklungsprozessen in Bildungsinstitutionen.

Zusammenfassung
Andreas Müller verknüpft in gewohnt spritziger Weise wissenschaftliche Erkenntnisse mit praktischen Erfahrungen. Er entwickelt vor diesem Hintergrund eine Lernkultur, die sich am Ziel orientiert, die Selbstkompetenz der Lernenden zu fördern. LernCoaching wird dabei zu einer Schlüsselqualifikation von Lehrern, die nicht mehr Lehrer sind, in einer Schule, die nicht mehr wie Schule ist.

Produktinformationen

Titel: Eigentlich wäre Lernen geil
Untertitel: Wie Schule (auch) sein kann: alles außer gewöhnlich
Autor:
EAN: 9783039059263
ISBN: 978-3-03905-926-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: hep Verlag
Genre: Englische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 64
Gewicht: 186g
Größe: H268mm x B185mm x T8mm
Veröffentlichung: 22.04.2013
Jahr: 2013
Auflage: 2. A.