Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Sinnkonstruktionen und offenes Experimentieren im Physikunterricht

  • Kartonierter Einband
  • 257 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Kann Physikunterricht "sinnvoll" sein? Nur wenn Schüler wissen, warum es "Sinn" hat, etwas zu lernen, können a... Weiterlesen
20%
46.50 CHF 37.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Kann Physikunterricht "sinnvoll" sein? Nur wenn Schüler wissen, warum es "Sinn" hat, etwas zu lernen, können allgemeine Lerngegenstände und individuelle Lernprozesse ein gelingendes Ganzes ergeben. Andreas Gedaschkos Untersuchung zur Wahrnehmung, Konstruktion und Verarbeitung des offenen Experimentierens durch SchülerInnen eines Hamburger Gymnasiums zeigt am Beispiel einer Unterrichtseinheit zum Winkelheber auf, wie offenes Experimentieren im Physikunterricht dazu beitragen kann, "Sinn" zu konstruieren.

Autorentext

Andreas Gedaschko, Oberstudienrat eines Hamburger Gymnasiums



Klappentext

Kann Physikunterricht "sinnvoll" sein? Nur wenn SchülerInnen wissen, warum es "Sinn" hat, etwas zu lernen, können allgemeine Lerngegenstände und individuelle Lernprozesse ein gelingendes Ganzes ergeben. Andreas Gedaschkos Untersuchung zur Wahrnehmung, Konstruktion und Verarbeitung des offenen Experimentierens zeigt auf, wie offenes Experimentieren im Physikunterricht dazu beitragen kann, "Sinn" zu konstruieren.

Produktinformationen

Titel: Sinnkonstruktionen und offenes Experimentieren im Physikunterricht
Untertitel: Eine qualitative Studie
Autor:
EAN: 9783847400950
ISBN: 978-3-8474-0095-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Budrich
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 257
Gewicht: 384g
Größe: H211mm x B146mm x T17mm
Jahr: 2014