Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Vision und die Stimme

  • Kartonierter Einband
  • 264 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das vorliegende Werk "Die Vision & die Stimme" ist eine der Arbeiten jener Klasse, die Crowley als krönenden Abschlu... Weiterlesen
20%
30.90 CHF 24.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Das vorliegende Werk "Die Vision & die Stimme" ist eine der Arbeiten jener Klasse, die Crowley als krönenden Abschluß einer umfangreichen magischen Operation verfaßte und die zu einem großen Teil von nicht menschlichen Intelligenzen inspiriert sind. Das Werk wurde erstmals in "The Equinox, Vol. I, Nr. 5" im Jahre 1911 veröffentlicht, die umfangreichen Kommentare dazu stammen von Crowley selbst, aller Wahrscheinlichkeit nach aus der Zeit seines Aufenthaltes auf Cefalu. Diesem Großen Werk liegen die henochischen Rufe oder Schlüssel des Dr. John Dee und Sir Edward Kelly zugrunde, die Crowley bereits im Golden Dawn und etwas später im Britschen Museum in London und dem Ashmolean Museum in Oxford, wo die Originaldokumente zu finden sind, studierte. Bereits im Jahr 1900 hatte Crowley mit dem 19. Schlüssel, mit dem diese Aethyre zu beschwören sind, in Mexico die Erkundung des 30. und des 29. Aethyrs unternommen. Er konnte die Arbeit damals, so äußerte er selbst sich dazu, zunächst nicht fortsetzen, da er noch nicht die hierfür notwendige Entwicklungsstufe innerhalb der Großen Weißen Bruderschaft erreicht hatte, denn nur ein Meister des Tempels vermag die Schleier gänzlich zu durchdringen, wobei die ersten und höchsten Aethyre nur einem Magus respektive Ipsissimus zugänglich sind. Dieses Buch schildert somit Crowleys Überquerung des Abyss, seine Konfrontation mit 'jenem mächtigen Teufel' Choronzon und seine gesamte Initiation in den Grad eines Meisters des Tempels. Eine Reise in das Undenkbare. Eine Reise in die unfaßbaren Dimensionen jenseits von Raum und Zeit. Ein Einblick in jene Sphären hinter dem Schicksal des Menschen und der Menschheit. Aleister Crowley wagte eines der größten Abenteuer der Menschheitsgeschichte und in diesem Buch liegen seine Aufzeichnungen der Anrufung der 30 Aethyre vor. Durch "Die Vision und die Stimme" erlangte er die höchsten Initiationen jenseits des Abyss.

Autorentext
Aleister Crowley (1875-1947) ist eine der großen Ikonen des Pop: Seine sexualmagischen Unterweisungen, die Berichte über seine Drogenexperimente, Texte und Bücher über die Gründungen seiner diversen Sekten (etwa des O.T.O. = Ordo Templi Orientis oder seiner Abtei THELEMA auf Sizilien) und sein kosmopolitsches Abenteuertum, seine pornographische Liebeslyrik, seine steten Bemühungen um das Wiederaufleben alter Kulte und Rituale, seine magischen Zeremonien und nicht zuletzt seine Auslegung des TAROT haben ihn zwei Jahrzehnte lang in die Räucherstäbchen-Verkaufsstellen aller Welt katapultiert. Aus einstigem so genannten Geheimwissen wurde Business, aus Büchern mit Kleinstauflagen Bestseller. Crowleys Devise des TU WAS DU WILLST DO WHAT YOU LIKE, dieser Aufruf zum rückhaltlosen Experimentieren mit sich, dem eigenen Körper und dem der anderen wurde in Zeiten der Sexuellen Revolution zur Handlungsanleitung für einen vermeintlich selbstbestimmtes Leben.

Klappentext

Das vorliegende Werk »Die Vision & die Stimme« ist eine der Arbeiten jener Klasse, die Crowley als krönenden Abschluß einer umfangreichen magischen Operation verfaßte und die zu einem großen Teil von nicht menschlichen Intelligenzen inspiriert sind. Das Werk wurde erstmals in »The Equinox, Vol. I, Nr. 5« im Jahre 1911 veröffentlicht, die umfangreichen Kommentare dazu stammen von Crowley selbst, aller Wahrscheinlichkeit nach aus der Zeit seines Aufenthaltes auf Cefalu. Diesem Großen Werk liegen die henochischen Rufe oder Schlüssel des Dr. John Dee und Sir Edward Kelly zugrunde, die Crowley bereits im Golden Dawn und etwas später im Britschen Museum in London und dem Ashmolean Museum in Oxford, wo die Originaldokumente zu finden sind, studierte. Bereits im Jahr 1900 hatte Crowley mit dem 19. Schlüssel, mit dem diese Aethyre zu beschwören sind, in Mexico die Erkundung des 30. und des 29. Aethyrs unternommen. Er konnte die Arbeit damals, so äußerte er selbst sich dazu, zunächst nicht fortsetzen, da er noch nicht die hierfür notwendige Entwicklungsstufe innerhalb der Großen Weißen Bruderschaft erreicht hatte, denn nur ein Meister des Tempels vermag die Schleier gänzlich zu durchdringen, wobei die ersten und höchsten Aethyre nur einem Magus respektive Ipsissimus zugänglich sind. Dieses Buch schildert somit Crowleys Überquerung des Abyss, seine Konfrontation mit 'jenem mächtigen Teufel' Choronzon und seine gesamte Initiation in den Grad eines Meisters des Tempels. Eine Reise in das Undenkbare. Eine Reise in die unfaßbaren Dimensionen jenseits von Raum und Zeit. Ein Einblick in jene Sphären hinter dem Schicksal des Menschen und der Menschheit. Aleister Crowley wagte eines der größten Abenteuer der Menschheitsgeschichte und in diesem Buch liegen seine Aufzeichnungen der Anrufung der 30 Aethyre vor. Durch »Die Vision und die Stimme« erlangte er die höchsten Initiationen jenseits des Abyss.

Produktinformationen

Titel: Die Vision und die Stimme
Untertitel: Liber CDXVIII / 418
Autor:
EAN: 9783894230043
ISBN: 978-3-89423-004-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: KC-Verlag
Genre: Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 264
Gewicht: 370g
Größe: H204mm x B145mm x T18mm
Jahr: 2015

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen