Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Hypermnesie

  • Kartonierter Einband
  • 248 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ohne Erinnerungen sind wir nichts - unsere Identität, unser Weltbild wie auch Richtlinien für unser Verhalten verdanken wir maßgeb... Weiterlesen
20%
115.00 CHF 92.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Ohne Erinnerungen sind wir nichts - unsere Identität, unser Weltbild wie auch Richtlinien für unser Verhalten verdanken wir maßgeblich unserem Gedächtnis. Dabei ist weniger wichtig, was einst gespeichert wurde, als was abrufbar ist. Das Phänomen der Hypermnesie - eine Verbesserung der Erinnerungsleistung über die Zeit ohne weitere Lerndurchgänge - bietet dabei einen vielversprechenden Ausgangspunkt, um den Abruf von Erinnerungen aus ressourcenorientierter Perspektive zu untersuchen. Das Anliegen der Arbeit lag in der Erweiterung der bisherigen Forschung um die Untersuchung affektiver, motivationaler und persönlichkeitspsychologischer Faktoren. Dies wurde im Rahmen fünf computergestützter Experimente realisiert. Es zeigte sich, dass Hypermnesie auf zwei qualitativ distinkten Prozessen beruhen kann, die jeweils mit unterschiedlichen affektiven, motivationalen und persönlichkeitspsychologischen Aspekten assoziiert sind. Die Ergebnisse wurden in einen neuen Erklärungsansatz, das Prozessebenenmodell, integriert. Dieser vertritt die Annahme, dass es sich bei Hypermnesie um einen höchst adaptiven und funktionalen Mechanismus des Gedächtnisses handelt.

Autorentext

Aileen Oeberst, Dr. rer. nat.: Studium der Psychologie an der Universität Leipzig sowie Università di Cagliari, Italien. Promotion 2009 an der Universität Osnabrück.



Klappentext

Ohne Erinnerungen sind wir nichts - unsere Identität, unser Weltbild wie auch Richtlinien für unser Verhalten verdanken wir maßgeblich unserem Gedächtnis. Dabei ist weniger wichtig, was einst gespeichert wurde, als was abrufbar ist. Das Phänomen der Hypermnesie - eine Verbesserung der Erinnerungsleistung über die Zeit ohne weitere Lerndurchgänge - bietet dabei einen vielversprechenden Ausgangspunkt, um den Abruf von Erinnerungen aus ressourcenorientierter Perspektive zu untersuchen. Das Anliegen der Arbeit lag in der Erweiterung der bisherigen Forschung um die Untersuchung affektiver, motivationaler und persönlichkeitspsychologischer Faktoren. Dies wurde im Rahmen fünf computergestützter Experimente realisiert. Es zeigte sich, dass Hypermnesie auf zwei qualitativ distinkten Prozessen beruhen kann, die jeweils mit unterschiedlichen affektiven, motivationalen und persönlichkeitspsychologischen Aspekten assoziiert sind. Die Ergebnisse wurden in einen neuen Erklärungsansatz, das Prozessebenenmodell, integriert. Dieser vertritt die Annahme, dass es sich bei Hypermnesie um einen höchst adaptiven und funktionalen Mechanismus des Gedächtnisses handelt.

Produktinformationen

Titel: Hypermnesie
Untertitel: Affektive, motivationale und persönlichkeitspsychologische Einflussfaktoren
Autor:
EAN: 9783838109787
ISBN: 978-3-8381-0978-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften AG
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 248
Gewicht: 386g
Größe: H220mm x B150mm x T15mm
Jahr: 2015

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel