Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Peer-gestütztes fremdsprachiges Lesen und Leistungsheterogenität

  • Fester Einband
  • 512 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Analyse der Interaktion von Fremdsprachenlernenden bei der textbasierten Wissenskonstruktion zeigt die Lernförderlichkeit von ... Weiterlesen
20%
124.00 CHF 99.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Analyse der Interaktion von Fremdsprachenlernenden bei der textbasierten Wissenskonstruktion zeigt die Lernförderlichkeit von Peer Scaffolding, insbesondere durch Strategien wie Elaboration, Erklärung und Elizitierung, und weist auf die Bedeutsamkeit von antizipierendem Nachvollzug, Interaktionsgefügen und Involviertheit hin.

Gegenstand der Studie ist das peer-gestützte Vorgehen gemäß "Peer Scaffolding" von leistungsheterogen und -homogen zusammengesetzten Fremdsprachenlernenden einer 9. Realschulklasse bei der kognitiv anspruchsvollen Textarbeit. Die Autorin folgt dem Paradigma des "Mixed Methods Approach", indem die qualitative Inhaltsanalyse und Gesprächsanalyse der Interaktionsdaten durch quantitative Verfahren ergänzt werden. Sie weist nach, dass die gegenseitige Hilfestellung der SchülerInnen insbesondere im Zusammenhang mit Elaborations-, Erklärungs- und Elizitierstrategien hohes Lernpotenzial enthält. Bemerkenswert ist, dass offenbar Unterschiede in der fachlichen Leistung der Lernenden eine geringere Rolle spielen als antizipierender Nachvollzug, Involviertheit und das Interaktionsgefüge beim peer-gestützten Lernen.

Autorentext

Agnes Madeleine Olson studierte die Fächer Englisch und ev. Theologie für das Lehramt an Gymnasien an der Universität Kassel. Nach erfolgreichem erstem Staatsexamen war sie als Promotionsstipendiatin der Universität Kassel im Fachgebiet Fremdsprachenlehr- und -lernforschung und Interkulturelle Kommunikation am FB 2, Institut für Anglistik/Amerikanistik u. a. im Forschungsprojekt ADEQUA wissenschaftlich tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen Fremd- und Zweitsprachenerwerbsforschung, kooperatives Lernen, Lernstrategien, Fremdsprachiges Lesen, Heterogenität, Konstruktivismus. Agnes Madeleine Olson hat mehrjährige wichtige Auslandserfahrungen in Großbritannien, Australien und Neuseeland gesammelt.



Klappentext

Gegenstand der Studie ist das peer-gestützte Vorgehen gemäß «Peer Scaffolding» von leistungsheterogen und -homogen zusammengesetzten Fremdsprachenlernenden einer 9. Realschulklasse bei der kognitiv anspruchsvollen Textarbeit. Die Autorin folgt dem Paradigma des «Mixed Methods Approach», indem die qualitative Inhaltsanalyse und Gesprächsanalyse der Interaktionsdaten durch quantitative Verfahren ergänzt werden. Sie weist nach, dass die gegenseitige Hilfestellung der SchülerInnen insbesondere im Zusammenhang mit Elaborations-, Erklärungs- und Elizitierstrategien hohes Lernpotenzial enthält. Bemerkenswert ist, dass offenbar Unterschiede in der fachlichen Leistung der Lernenden eine geringere Rolle spielen als antizipierender Nachvollzug, Involviertheit und das Interaktionsgefüge beim peer-gestützten Lernen.



Inhalt

Peer-gestütztes Lernen - Uni- und bidirektionales Peer Scaffolding - Lerner- und Gruppenmerkmale - Leistungsheterogenität - Fremdsprachiges Lesen - Strategien - Wissenskonstruktion - Qualitatives Fallstudiendesign - Typizität von Verlaufsmustern beim Scaffolding - Kollaborationsprofile von Fokuspaaren - Kriterien der Lernförderlichkeit - Anforderungsniveau von Peer Scaffolding

Produktinformationen

Titel: Peer-gestütztes fremdsprachiges Lesen und Leistungsheterogenität
Untertitel: Eine qualitative Studie
Autor:
EAN: 9783631675731
ISBN: 978-3-631-67573-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Englische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 512
Gewicht: 757g
Größe: H216mm x B151mm x T39mm
Jahr: 2017
Auflage: Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel