Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Adala

  • Kartonierter Einband
  • 112 Seiten
High Quality Content by WIKIPEDIA articles! High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Adala (um 960; 7. September nach 1020) war... Weiterlesen
20%
44.05 CHF 35.25
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Adala (um 960; 7. September nach 1020) war Pfalzgräfin von Bayern sowie Gräfin im Chiemgau. Sie war die älteste Tochter von Pfalzgraf Hartwig I. und Wichburg von Bayern. Sie war mütterlicherseits auch eine Cousine (2. Grades) von Kaiser Heinrich II. In erster Ehe war sie verheiratet mit dem Aribonen Pfalzgraf Aribo I. ( nach 1000), in zweiter mit dem Sieghardinger Graf Engelbert III. vom Chiemgau ( 1020). Dies schuf die enge Verwandtschaft zwischen Aribonen und Sieghardingern und erklärt die jeweiligen späteren Besitznachbarschaften von Aribonennachfolgern und z. B. Peilsteinern als letzten Sieghardingern bei Leoben, im westlichen Grazer Feld und im Laßnitztal. Im Jahre 994 war Adala mitbeteiligt an der Gründung des Klosters Seeon durch ihren Gatten, zehn Jahre später, 1004 Aribo war bereits gelähmt und rechtsunfähig stiftete sie auf seinen Wunsch gemeinsam mit ihrem Sohn Aribo, dem späteren Erzbischof von Mainz, das Nonnenkloster Göss.

Produktinformationen

Titel: Adala
Editor:
EAN: 9786131110887
Format: Kartonierter Einband
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 112