Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

25 Jahre Sammlung Henri Nannen

In Hommage an den Stifter und Gründer der Kunsthalle, Henri Nannen (1913-1996), wurden dafür aus dem Samm-lungsbestand die Werke a... Weiterlesen
Fester Einband, 312 Seiten  Weitere Informationen
20%
14.90 CHF 11.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

In Hommage an den Stifter und Gründer der Kunsthalle, Henri Nannen (1913-1996), wurden dafür aus dem Samm-lungsbestand die Werke ausgewählt, die ihm besonders am Herzen lagen, unter anderem von Emil Nolde, Alexej Jawlensky, Ernst Ludwig Kirchner, Gerhard Marcks und Josef Scharl. Zu den geladenen »Gästen« zählen Arbeiten von Cindy Sherman, Wolf Vostell, Edvard Munch, Giovanni Battista Piranesi und Markus Lüpertz. Die Zusammenstellung der Werkpaare mit dem Mut zu ungewöhnlichen Konfrontationen entspricht dem ganz eigenen Charakter der Sammlung Henri Nannen - mal ernsthaft, mal ironisch, mal humorvoll. So entstehen Paare, die ihr Gegenüber motivisch, thematisch oder kompositorisch ergänzen oder mit ihm kontrastieren, denn oft treten gerade dort, wo die Unterschiede im Medium, der Entstehungszeit, dem Stil besonders groß sind, verblüffende Kongruenzen hervor. Im Katalog werden die Abbildungen der Werkpaare ergänzt durch Textbeiträge zahlreicher Kunstkenner, die dem Haus teilweise seit vielen Jahren verbunden sind.

Klappentext

Die Kunsthalle Emden: ein Haus für die Kunst von Henri Nannen Ein Haus für seine Bilder bauen - das war die Vision von Henri Nannen, als er 1983 zusammen mit seiner späteren Frau Eske begann, die Kunsthalle in Emden zu planen. Für den Bau spendete er sein gesamtes Vermögen. Am 3. Oktober 1986 wurde das Museum durch den damaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker eröffnet. Henri Nannen stiftete seine Kunstsammlung und ergänzte sie bis zu seinem Tod im Jahr 1996 durch immer neue Werke. 1997 schenkte der Galerist und Kunstsammler Otto van de Loo der Kunsthalle Emden rund 200 weitere Werke, die die Sammlung fortführen und um Kunst aus der Zeit nach 1945 erweitern. Eine Sammlung aus Wut und Freude Henri Nannen studierte Kunstgeschichte, bevor er eine journalistische Laufbahn einschlug. Schon früh begann er, eine sehr persönliche Kollektion von Kunstwerken zusammenzutragen. Schwerpunkte waren Werke der Klassischen Moderne. Er verfolgte kein sammlerisches Konzept, beabsichtigte keine »museumsreife« Sammlung, sondern wählte die Kunstwerke nach seinem Geschmack und seiner Leidenschaft für die Kunst aus. »Ich habe immer nur gesammelt, was Lust in mir erweckt hat oder was mich bis unter die Haut schmerzte, was mich freute, aber auch wütend machte« - die Kunsthalle Emden präsentiert nicht nur einen Spiegel des Kunstverständnisses, sondern auch des Charakters von Henri Nannen.

Produktinformationen

Titel: 25 Jahre Sammlung Henri Nannen
Untertitel: Katalogbuch zur Ausstellung in Emden, Kunsthalle, 08.10.2011-29.01.2012
Editor: Henkel, Katharina
EAN: 9783777445410
ISBN: 978-3-7774-4541-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: Hirmer Verlag GmbH
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 312
Gewicht: 1947g
Größe: H290mm x B251mm x T35mm
Veröffentlichung: 01.10.2011
Jahr: 2011
Auflage: 1. Auflage 10.2011
Land: DE

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen