Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zusammenarbeiten im Netz

  • E-Book (pdf)
  • 382 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Studie untersucht die Praktiken und Institutionen erfolgreicher Kooperation, die durch das Internet als digitales, vernetztes ... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 41.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Die Studie untersucht die Praktiken und Institutionen erfolgreicher Kooperation, die durch das Internet als digitales, vernetztes Medium unterstützt wird. Am Beispiel der Online-Enzyklopädie Wikipedia wird erklärt, welche Praxisformen, Regeln, Normen und Software es den Projektteilnehmern möglich machen, produktiv zusammenzuarbeiten. Theoretisch werden dazu Erklärungen der Herstellung und Governance von Gemeingütern verknüpft mit mediensoziologischen, praxistheoretischen und neo-institutionalistischen Konzepten internetbasierten kollektiven Arbeitens und Organisierens. Methodisch nutzt die Studie Verfahren der teilnehmenden Beobachtung, Dokumentenanalysen und Interviews. Empirisch wird die freie Gemeingüterproduktion analysiert. 

Dr. Christian Pentzold ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medienforschung der Technischen Universität Chemnitz. 

Autorentext

Dr. Christian Pentzold ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medienforschung der Technischen Universität Chemnitz.



Zusammenfassung
Die Studie untersucht die Praktiken undInstitutionen erfolgreicher Kooperation, die durch das Internet als digitales,vernetztes Medium unterstützt wird. Am Beispiel der Online-EnzyklopädieWikipedia wird erklärt, welche Praxisformen, Regeln, Normen und Software es denProjektteilnehmern möglich machen, produktiv zusammenzuarbeiten. Theoretischwerden dazu Erklärungen der Herstellung und Governance von Gemeingütern verknüpftmit mediensoziologischen, praxistheoretischen und neo-institutionalistischen Konzepteninternetbasierten kollektiven Arbeitens und Organisierens. Methodisch nutzt dieStudie Verfahren der teilnehmenden Beobachtung, Dokumentenanalysen undInterviews. Empirisch wird die freie Gemeingüterproduktion analysiert. 

Inhalt

Problem: Wie gelingt internetbasierte Kooperation?.- Theorie: Internetbasierte Kooperation in Aktion.- Methodik: Internetbasiertes Kooperieren studieren.- Analyse: Wikipedia produzieren.

Produktinformationen

Titel: Zusammenarbeiten im Netz
Untertitel: Praktiken und Institutionen internetbasierter Kooperation
Autor:
EAN: 9783658135683
ISBN: 978-3-658-13568-3
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Vs Verlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 382
Veröffentlichung: 26.05.2016
Jahr: 2016
Dateigrösse: 34.1 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen