Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zerstörerische Vorgänge

  • Kartonierter Einband
  • 332 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Institutionen des Aufwachsens sind immer auch Orte, in denen zerstörerische Vorgänge, Missachtung und Gewalt, insbesondere sexuell... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Institutionen des Aufwachsens sind immer auch Orte, in denen zerstörerische Vorgänge, Missachtung und Gewalt, insbesondere sexuelle Gewalt, stattfinden können. In diesem Band werden unterschiedliche Perspektiven auf dieses Phänomen analysiert und Ansätze und Herausforderungen für Interventionen aufgezeigt. Moderne Gesellschaften nehmen für sich in Anspruch, Kinder und Jugendliche besonders zu schützen. Dazu werden die Lebensphasen Kindheit und Jugend durch eine Reihe von Institutionen gestaltet. Mehr und mehr zeigt sich aber, dass Geschichte und Gegenwart dieser Institutionen nicht nur durch ihre Funktion, nämlich zu schützen, zu betreuen, zu erziehen und zu bilden charakterisiert sind. Vielmehr sind Institutionen des Aufwachsens immer auch Orte, in denen zerstörerische Vorgänge, Missachtung und Gewalt, insbesondere sexuelle Gewalt, stattfinden können.In diesem Band werden unterschiedliche Perspektiven auf dieses Phänomen analysiert sowie Ansätze und Herausforderungen für Interventionen aufgezeigt.

»Die Beiträge sind nicht nur wegen des Themas selbst schwere Kost, sondern auch, weil zwischen den wissenschaftlichen Abhandlungen die brutale Machtausübung der Täter bisweilen auf ein Abstraktum zusammenschrumpft. Doch die Herausgeber sorgen mit Fachleuten aus den unterschiedlichsten Disziplinen für ein breites Spektrum und verlieren dabei das Ziel nicht aus den Augen, das Thema Nähe und Distanz mit Blick auf die asymmetrischen Machtverhältnisse neu zu verorten. Eine Stärke des Buches ist es, dass die Betroffenen selbst zu Wort kommen.« Frankfurter Rundschau »Das Buch informiert umfassend und gründlich zu vielen Aspekten sexueller Gewalt und beleuchtet Entstehungsbedingungen, förderliche Bedingungen zur Aufrechterhaltung der zerstörerischen Vorgänge und Widerstände bei der Aufdeckung. Insbesondere die in vielen Beiträgen deutlichen Fragen für weitergehende Beschäftigung und die angedeuteten Forschungsdesiderata zeigen konsistente Erkenntnisgewinne auf.« socialnet

Autorentext
Sabine Andresen, Jg. 1966, Dr. phil., ist Professorin für Sozialpädagogik und Familienforschung an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Mitglied des Forschungszentrums IDeA.

Wilhelm Heitmeyer, Dr., ist Professor an der Fakultät für Erziehungswissenschaft und Direktor des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld. Arbeitsschwerpunkte: Soziale Desintegration, Sozialisation, Gewalt, Rechtsextremismus, Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit.

Klappentext

In dem Buch geht es zunächst um den sozialen Rahmen zerstörerischer Vorgänge und die gesellschaftstheoretische und historische Kontextualisierung von Missachtung und Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen. Anschließend wird die Situation und Sichtweise von Betroffenen dargestellt und die Mechanismen institutioneller Schweigepanzer aufgezeigt. Die Anfälligkeit von Erziehungskonzepten und Institutionen wird diskutiert, um abschließend Möglichkeiten der systematischen Intervention aufzuzeigen.

Produktinformationen

Titel: Zerstörerische Vorgänge
Untertitel: Missachtung und sexuelle Gewalt gegen Kinder und Jugendliche in Institutionen
Editor:
EAN: 9783779928188
ISBN: 978-3-7799-2818-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Juventa Verlag GmbH
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 332
Gewicht: 530g
Größe: H231mm x B151mm x T22mm
Jahr: 2012
Auflage: 1. Aufl. 07.03.2012
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Juventa Paperback"