Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

"Tertium non datur"

  • Kartonierter Einband
  • 257 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diese Arbeit untersucht den ideologischen und soziologischen Entstehungskontext des Babelschen Erzählzyklus Konarmija (Die Reitera... Weiterlesen
20%
90.00 CHF 72.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diese Arbeit untersucht den ideologischen und soziologischen Entstehungskontext des Babelschen Erzählzyklus Konarmija (Die Reiterarmee), eines der einflußreichsten Werke der russischen nachrevolutionären Literatur. Im Hinblick auf Aspekte wie Epizität, Karneval, Darstellung des Judentums, Bürgerkriegsliteratur etc. wird gezeigt, auf welche Weise sowohl der Autor als auch die Erzählerfigur dem Diktat des Tertium non datur auszuweichen versuchen. Eine grundlegende These der Arbeit lautet, daß diese Ausweichstrategien nur aus dem zeitgenössischen Zusammenhang verstehbar sind, es andererseits aber gerade diese Ausweichstrategien sind, welche Konarmija auch heute noch so aktuell erscheinen lassen.

Autorentext
Der Autor: Wolf Iro, geboren 1970 in Korbach, Studium der modernen Sprachen und Literaturen in Cambridge, Studium der Slavistik in Oxford und Moskau, Promotion in München. Lebt und arbeitet in München.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Karneval in Konarmija - Konarmija und das Gebot der Epizität - Judentum in Konarmija - Intertextualität in Konarmija - Konarmija aus sozialpsychologischer Perspektive.

Produktinformationen

Titel: "Tertium non datur"
Untertitel: Ideologie und Soziologie in Isaak Babels "Konarmija
Autor:
EAN: 9783631364888
ISBN: 978-3-631-36488-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Slawische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 257
Gewicht: 361g
Größe: H208mm x B149mm x T17mm
Jahr: 2001
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"

Band 64
Sie sind hier.