Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Wege der Argumentationsforschung

  • Kartonierter Einband
  • 419 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieser Sammelband beleuchtet die Argumentationstheorie auf ihrem nach wie vor nicht abgeschlossenem Weg zu einer eigenständigen Di... Weiterlesen
20%
81.30 CHF 65.05
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Dieser Sammelband beleuchtet die Argumentationstheorie auf ihrem nach wie vor nicht abgeschlossenem Weg zu einer eigenständigen Disziplin. Ausgangspunkt ist dabei das Bestreben, die Theorie auf eine philosophische Grundlage zu stellen, die das argumentative Reden als zentrales Medium dessen, was Kultur ausmacht, auffasst. Aus unterschiedlichen Perspektiven leistet der Band seinen Beitrag zur dynamischen Theoriebildung. Inhalt: Harald Wohlrapp: Einleitung. Bemerkungen zu Geschichte und Gegenwart der Argumentationstheorie, zum anliegen der Hamburger Gruppe und dem Sinn des vorliegenden Bandes Josef Kopperschmidt: Grundfragen einer allgemeinen Argumentationstheorie unter besonderer Berücksichtigung formaler Argumentationsmuster Christoph Lumer: Der theoretische Ansatz der praktischen Argumentationstheorie Richard Hirsch: Interaktive Argumentation: theorie und Daten. Auf der Suche nach einer Theorie interaktiver Argumentation Hans Julius Schneider: Medium versus Theorie: Über die Rolle der Logik beim Verständnis des Argumentierens Wulf Hübner: Das Übereinstimmungsargument. Bemerkungen zum Problem der Geltung psychoanalytischer Dialoge Jochen Rehbein: Zusammengesetzte Verweiswörter in argumentativer Rede Robert Maier: Schematisation und Argumentation Tjark Kruiger: Die pragma-dialektische Analyse von Suppositionsargumenten Peter Mengel: Beratung versus Verhandlung. Eine Konfrontation zweier argumentationstheoretischer Paradigmata Harald Wohlrapp: Argumentative Geltung Ursula Schmidt: Argumentation in der Wissenschaft: Galileis Entwickung des "Trägheitsprinzips" als ein Beispiel nicht-deduktiven Argumentierens Björg Volquardsen: Argumentative Arbeitsteilung und die Versuchungen des Expertenwesens Geert-Lueke Lueken: Konsens, Widerstreit und Entscheidung. Überlegungen anläßlich 'Lyotards Herausforderung der Argumentationstheorie' Harald Wohlrapp: Die diskursive Tendenz

Inhalt
Inhalt: Harald Wohlrapp: Einleitung. Bemerkungen zu Geschichte und Gegenwart der Argumentationstheorie, zum anliegen der Hamburger Gruppe und dem Sinn des vorliegenden Bandes Josef Kopperschmidt: Grundfragen einer allgemeinen Argumentationstheorie unter besonderer Berücksichtigung formaler Argumentationsmuster Christoph Lumer: Der theoretische Ansatz der praktischen Argumentationstheorie Richard Hirsch: Interaktive Argumentation: theorie und Daten. Auf der Suche nach einer Theorie interaktiver Argumentation Hans Julius Schneider: Medium versus Theorie: Über die Rolle der Logik beim Verständnis des Argumentierens Wulf Hübner: Das Übereinstimmungsargument. Bemerkungen zum Problem der Geltung psychoanalytischer Dialoge Jochen Rehbein: Zusammengesetzte Verweiswörter in argumentativer Rede Robert Maier: Schematisation und Argumentation Tjark Kruiger: Die pragma-dialektische Analyse von Suppositionsargumenten Peter Mengel: Beratung versus Verhandlung. Eine Konfrontation zweier argumentationstheoretischer Paradigmata Harald Wohlrapp: Argumentative Geltung Ursula Schmidt: Argumentation in der Wissenschaft: Galileis Entwickung des "Trägheitsprinzips" als ein Beispiel nicht-deduktiven Argumentierens Björg Volquardsen: Argumentative Arbeitsteilung und die Versuchungen des Expertenwesens Geert-Lueke Lueken: Konsens, Widerstreit und Entscheidung. Überlegungen anläßlich 'Lyotards Herausforderung der Argumentationstheorie' Harald Wohlrapp: Die diskursive Tendenz

Produktinformationen

Titel: Wege der Argumentationsforschung
Schöpfer:
Editor:
EAN: 9783772816604
Format: Kartonierter Einband
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 419
Gewicht: 555g
Größe: H205mm x B205mm

Weitere Produkte aus der Reihe "problemata"