Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Staatstätigkeit in den Staatstheorien des 19. Jahrhunderts

  • Kartonierter Einband
  • 476 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Autor untersucht, wie Wissenschaftler, Staats- und Verwaltungspraktiker im 19. Jahrhundert das (innenpolitische) staatliche Ha... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Autor untersucht, wie Wissenschaftler, Staats- und Verwaltungspraktiker im 19. Jahrhundert das (innenpolitische) staatliche Handeln bewertet haben. Die Auseinandersetzungen zwischen den drei wichtigsten Staatstheorien Liberalismus, Konservatismus und Sozialismus werden anhand eines umfangreichen Quellenmaterials nachgezeichnet. Je nach dem Ausmaß des befürworteten staatlichen Eingreifens in die Gesellschaft ergeben sich drei Grundmodelle, die in der Diskussion des 19. Jahrhunderts im Mittelpunkt standen: der autoritäre Sozialstaat, der assoziativ-solidarische Staat und der soziale Rechtsstaat, der sich letztlich durchgesetzt hat.

Autorentext

Dr. rer. soc. Volker Müller ist im Pressezentrum des Deutschen Bundestages tätig.

Produktinformationen

Titel: Staatstätigkeit in den Staatstheorien des 19. Jahrhunderts
Autor:
EAN: 9783531123394
ISBN: 978-3-531-12339-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 476
Gewicht: 670g
Größe: H230mm x B158mm x T28mm
Jahr: 1991
Auflage: 1991

Weitere Produkte aus der Reihe "Studien zur Sozialwissenschaft"