Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Eingrenzung des Haftungsrisikos für den ehrenamtlichen Betreuer

  • Kartonierter Einband
  • 176 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Furcht vor einer möglichen Haftung bei der Übernahme einer rechtlichen Betreuung ist bei den Betreuern stark ausgeprägt. Diese... Weiterlesen
20%
76.00 CHF 60.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Furcht vor einer möglichen Haftung bei der Übernahme einer rechtlichen Betreuung ist bei den Betreuern stark ausgeprägt. Diese Furcht ist bei näherer Betrachtung der Haftungssituation für den Betreuer begründet und verständlich. Jedoch ist die Übernahme von Betreuungen in der heutigen Zeit unerlässlich und - wenn sie ehrenamtlich allen Widrigkeiten zum Trotz geführt wird - nicht hoch genug zu würdigen. Die Arbeit zeigt das Haftungsrisiko für Betreuer auf. Vor dem Hintergrund der Prinzipien des Betreuungs- und des Haftungsrechts wendet sie sich der Möglichkeit der Eingrenzung des Haftungsrisikos für den ehrenamtlichen Betreuer zu und begründet, warum diese mittels der Begrenzung des Haftungsmaßstabs der diligentia quam in suis geboten ist.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Die rechtlichen und tatsächlichen Grundlagen des Betreuungs- und Haftungsrechts - Die haftungsrechtliche Situation des Betreuers - Die Eingrenzung des Haftungsrisikos des ehrenamtlichen Betreuers durch die Begrenzung des Haftungsmaßstabs - Die Auswirkungen der Geltung der diligentia quam in suis für ehrenamtliche Betreuer.

Produktinformationen

Titel: Die Eingrenzung des Haftungsrisikos für den ehrenamtlichen Betreuer
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631533642
ISBN: 978-3-631-53364-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 176
Gewicht: 250g
Größe: H211mm x B146mm x T15mm
Jahr: 2005
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften zum Staatskirchenrecht"