Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Erziehung und Paranoia

  • Kartonierter Einband
  • 197 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ulrike Greb erörtert die strukturellen Aspekte der Paranoia, indem sie vier klassische Interpreten des berühmten Falles Schreber z... Weiterlesen
20%
31.90 CHF 25.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Ulrike Greb erörtert die strukturellen Aspekte der Paranoia, indem sie vier klassische Interpreten des berühmten Falles Schreber zu Wort kommen lässt: Freud, Niederland, Schatzman und Canetti.

Autorentext

Ulrike Greb, geb. 1953, ist Professorin für Berufspädagogik an der Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg.



Klappentext

Ulrike Greb erörtert die strukturellen Aspekte der Paranoia, indem sie vier klassische Interpreten des berühmten Falles Schreber zu Wort kommen lässt: Freud, Niederland, Schatzman und Canetti.

Produktinformationen

Titel: Erziehung und Paranoia
Untertitel: Eine erkenntniskritische Studie zum Fall Schreber
Autor:
EAN: 9783935964463
ISBN: 978-3-935964-46-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Mabuse-Verlag GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 197
Gewicht: 275g
Größe: H209mm x B146mm x T14mm
Jahr: 2004
Auflage: 1. Aufl. 01.09.2004
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Mabuse-Verlag Wissenschaft"