Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Totale Erziehung in europäischer und amerikanischer Literatur

  • Fester Einband
  • 275 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Totale Erziehung ist seit dem 19. Jahrhundert ein zentraler Gegenstand kanonischer Literatur Europas und Amerikas. Deshalb ist die... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Totale Erziehung ist seit dem 19. Jahrhundert ein zentraler Gegenstand kanonischer Literatur Europas und Amerikas. Deshalb ist diese eine wichtige, bereits reflektierte Quelle, um totale Erziehung zu analysieren und zu kritisieren, in soziologischer wie pädagogischer, in politischer wie weltanschaulicher Hinsicht.

Der erziehungs- und literatursoziologische Sammelband problematisiert anhand klassisch-moderner Literatur deutscher, englischer und spanischer Sprache unterschiedliche Formen totaler Erziehung - ihrer Anstalten und Praxen nicht weniger als ihrer Konzepte. Er will die aktuelle Diskussion über Gewalt und Missbrauch in geschlossenen Erziehungsanstalten historisch und komparatistisch vertiefen, teilweise in geradezu archäologischer Manier. Nicht zuletzt deshalb handelt es sich um einen auch religionssoziologischen Sammelband.

Autorentext

Richard Faber, Studium der Geistes- und Sozialwissenschaften; Promotion in Philosophie; Habilitation in Soziologie (der Literatur); Honorarprofessor an der FU Berlin.



Inhalt

Inhalt: Richard Faber: Gegensätzliche Arbeit am Escorial-Mythos. Carlos Fuentes versus Reinhold Schneider - Jost Eickmeyer: Kadavergehorsam? Zur «Totalität» jesuitischer Pädagogik in der Frühen Neuzeit - Justus H. Ulbricht: «Nietzsche bittet um die gütige Erlaubniß sich ein Religionsheft anschaffen zu dürfen.» Ein Pastorensohn in der «Kadettenanstalt des Protestantismus» - Daniela Gretz: Ästhetische Erziehung als Nationalpädagogik. Vom George-Kreis zu Herman Nohls Reformpädagogik - Eckart Goebel: Was ist ein Schüler? Hermann Hesse zwischen Institution und Inspiration - Elmar Locher: Robert Walsers Jakob von Gunten. Ein Tagebuch: Ein Institutionenroman? Auch ein Geldroman! - Thomas Schröder: Herman Melvilles Weißbuch. Die Bewältigung einer «totalen Institution» - José Morales-Saravia: Die Paradoxien der Erziehung: Mario Vargas Llosas Roman Die Stadt und die Hunde - Rainer E. Zimmermann: The Flow in the Story. Harry Potter als der Horkrux, der nicht sein sollte - Jenseits der totalen Institution - Reinhart Wolff: Zur überraschenden Geschichte der Reform der Heimerziehung in Deutschland und ihrer Weiterentwicklung.

Produktinformationen

Titel: Totale Erziehung in europäischer und amerikanischer Literatur
Editor:
Andere:
EAN: 9783631644591
ISBN: 978-3-631-64459-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 275
Gewicht: 478g
Größe: H216mm x B153mm x T20mm
Jahr: 2013
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Zivilisationen und Geschichte / Civilizations and History / Civilisati"